Celebrate love

HOCHZEITSMODE

These are the moments for which we live!
Der Tag einer Hochzeit beschert uns ganz besondere Augenblicke, die uns immer in Erinnerung bleiben werden. Hier finden neben Braut und Bräutigam auch Trauzeugen, Familienangehörige und Gäste stilvolle Outfit-Inspirationen.

Auf das Brautpaar wartet ein Styleguide zwischen Boho, Klassik und Glamour.

Hochzeitsmode

In dieser Saison wird in Sachen Hochzeitsmode das Trendthema Neoromantik aufgegriffen. Tradition steht im Mittelpunkt, man besinnt sich alter Werte, bewährter Schnittführungen und Materialien. Auf den aktuellen Brautmodenschauen sah man bereits erste Interpretationen dieses Trends: klassische Schnitte, romantische Spitze und Rüschen wie auch verspielte Schleifen zierten die an sich schlichten Brautkleider. Auch bei der Hochzeitsmode für Herren beruft man sich auf traditionell Klassisches: Frack, Smoking und Stresemann lassen Mann in dieser Saison zum wahren Gentleman werden.

Klassik trifft Romantik

Egal ob vor dem Altar oder am Standesamt: Braut setzt bei ihrer Hochzeitskleidung jetzt auf schmeichelnde Pastelltöne – zartes, sonniges Gelb, frostiges Silber, edle Champagner- und Perlmuttfarben. Traditionelle Schnitte wie A-Linie und Empire-Stil bestimmen das Bild. Im Frühjahr darf es aber auch kurz werden. Und verspielt: Elegante Etuikleider treffen auf zarten Spitzenbesatz und mädchenhafte Schleifenapplikationen auf wunderschöne, elegante Drapierungen sowie Raffungen aus Chiffon oder Satin. Die Taille rückt in den Mittelpunkt und wird durch kontrastfarbene Gürtel entsprechend betont. Wichtigste Begleiter der Braut sind in diesem Jahr Boleros und Stolas in passenden Farben und Materialien wie auch Clutches aus schimmernden, bevorzugt gerafften Materialien. TIPP: Damit am Ende die Hochzeitskleidung richtig sitzt, können Sie das Kleid Ihrer Wahl über den Peek & Cloppenburg Änderungsservice zeitnah anpassen lassen.

Für die Braut:

Der moderne Bräutigam

Auch wenn die Braut im Mittelpunkt des Geschehens steht, darf der Bräutigam natürlich nicht außer Acht gelassen werden. Die Auswahl des richtigen Anzugs hat hier oberste Priorität. In dieser Saison gibt sich der Bräutigam mondän: Er trägt als Hochzeitskleidung Frack, Smoking oder Stresemann. Aber auch der elegante Anzug mit dazu passender Weste findet sich in der Garderobe des Bräutigams wieder. Die Farben reichen vom klassischen Schwarz über helle Erdfarben bis hin zu silbergrauen Nuancen. Greifen Sie bei den Materialien am besten zu seidigen, leicht schimmernden Stoffen. Das lässt den Anzug noch nobler wirken. Accessoires mit Stil: Männer tragen jetzt Fliege. Wer nach einer extravaganteren Alternative sucht, kann auch auf Plastrons zurückgreifen. Diese verleihen dem Outfit zusätzlich Festlichkeit. TIPP: Nehmen Sie zum Anzugkauf eine Person mit, die das Brautkleid bereits gesehen hat. So können Sie sicher sein, dass die farbliche Abstimmung der Hochzeitsmode garantiert ist.

Für den Bräutigam:

Mode für Hochzeitsgäste

Familie, Freunde und Bekannte sollten als geladene Gäste einer Hochzeit darauf achten, das Brautpaar nicht zu überstrahlen. Zumindest sollte das gewählte Outfit nicht für Aufregung sorgen. Brauteltern geben der Feier den gesellschaftlichen Rahmen und sollten dieser Rolle angemessen gekleidet sein: ein in klassischem Nachtblau oder Schwarz gehaltener Anzug für den Brautvater, ein stilvolles Etuikleid als Kleid für die Brautmutter. Alle anderen Gästen stehen viele Optionen offen, die sich auch anhand der Hochzeits-Location ableiten lassen. Eine Gartenparty ist informeller und lockerer, eine große Hochzeit mit Standesamt und Kirche hingegen konservativ und traditionsgemäß, weshalb hier die Regeln einer Abendveranstaltung anzuwenden sind. Nachfolgend sind für Sie alle Outfit-Möglichkeiten aufgelistet:

Brauteltern:

Hochzeitsgäste: