Bademantel bei Peek & Cloppenburg

Im eigenen Bad, in Wellnesshotels und in der Sauna findet man ihn am häufigsten – den Bademantel. Auch Morgenrock oder Morgenmantel genannt, ist er meist aus kuscheligem Frottee gefertigt. Dadurch nimmt der Bademantel die restliche Feuchtigkeit der Haut nach dem Duschen oder Baden auf und verhindert ihre Auskühlung. In der Sauna und in Wellnesshotels werden Bademäntel den Gästen häufig zur Verfügung gestellt. Dadurch können sich diese in der Anlage ungestört und frei bewegen, ohne sich nach jedem Bad oder jeder Massage wieder anziehen zu müssen. Viele Menschen lieben jedoch den Bademantel auch zu Hause, über dem Pyjama – besonders, wenn im Winter Bad und Küche morgens noch kalt sind. Üblicherweise reichen die Bademäntel bis zu den Waden oder den Knöcheln; lediglich einige Damenbademäntel gehen nur bis knapp über die Knie. Varianten wie der Kimono aus Japan sind ebenfalls beliebt – dieser ist jedoch vor allem ein schönes und sinnliches Accessoire. Meist aus Seide oder Satin gefertigt, ist er weniger wärmend als der klassische Frottee-Bademantel.

Bademantel – Frottee, Seide oder Fleece

Soll der Bademantel vor allem im Bad und nach der Sauna zum Einsatz kommen, sollte er aus weichem, dickem Fleece- oder Frotteestoff bestehen. Diese Stoffe nehmen die Feuchtigkeit der Haut nach dem Baden gut auf und halten den Körper warm. Ideal ist auch eine Kapuze, die den Kopf warm hält. Fleece aus Polyesterfasern hat den Vorteil, dass er durch seine wasserabweisende Oberfläche schnell trocknet und außerdem atmungsaktiv ist. Wer lieber reine Baumwolle mag, ist mit Frottee gut beraten: Er liegt angenehm auf der Haut, und bei der richtigen Pflege hat die Trägerin oder der Träger lange Freude an seinem Bademantel. Perfekt kombinieren lassen sich Bademäntel mit dicken Wollsocken von Falke und bequemen Hausschuhen.

Ein Bademantel aus Seide – stilvoll und elegant

Wer den Bademantel eher als sinnliches Accessoire tragen möchte, greift zu einem Exemplar aus Satin oder Seide. Diese haben den Vorzug, dass sie besonders edel aussehen. Satin ist ein industriell hergestelltes Gewebe mit glänzender Oberfläche und fließender Struktur, während handgewebte Seide den Körper in einen Hauch von Luxus kleidet.