Ballkleider

Ballkleider

Schöne Ballkleider machen aus jeder Dame eine Prinzessin – zumindest für einen Abend lang. Schließlich werden diese unglaublich eleganten und aufwendig verarbeiteten Kleider nur zu ganz besonderen Anlässen ausgeführt. So etwa ganz klassisch zu einem Ball. Kleider im opulenten Stil sind aber auch bei Preisverleihungen, Film – oder Theaterpremieren sehr gefragt. Ballkleider sind also etwas ganz besonders, auch wenn sie im Grunde nur alle Kriterien erfüllen, die auch simple Alltagskleider erfüllen. Ein Ballkleid ist einteilig und hat so gut wie immer einen Verschluss – wie Knöpfe oder Reißverschluss –, der meist an der Hinterseite angebracht ist. In den Ausführungen unterscheiden sich aber Ballkleider auf kreativste Art und Weise, sodass es unzählige unterschiedliche Möglichkeiten gibt, bei einem Ball oder festlichen Anlass neidische Blicke anderer Besucherinnen auf sich zu ziehen oder anhimmelnde Gesten von Verehrern zu ergattern.

Das Ballkleid in seinen verschiedenen Varianten:

  • Empirekleider
  • Mermaid-Kleider
  • Tüllkleider
  • Bodenlange Abendkleider
  • Cocktailkleider

Schöne Ballkleider zum durch die Nacht tanzen

Ballkleider müssen nicht immer bodenlang sein. Gerade für junge Mädchen darf zum Abi- oder Schullball ein Ballkleid kurz beziehungsweise kürzer sein. Als Abendmode für den großen Tag kommen daher auch Cocktailkleider infrage. Schulterfreie Modelle mit leicht ausgestelltem Rockteil kombiniert mit Stola und farblich abgestimmter Clutch zählen zu den Outfits der Wahl für diese große Ballnacht.

Damenhafter sind bodenlange Ballkleider in verschiedensten Ausführungen. Vor allem in den letzten Saisons entwickelte sich ein sehr starker Trend im Bereich der sexy Ballkleider. Neben asymmetrischen Trägern, die ganz verführerisch nur eine Schulter bedecken sind nun auch Rockteile in Vokuhila-Form schicke Hingucker in der Ballmode. Meist aus fließendem, leicht transparenten Chiffon zeichnet sich diese Variante durch seine typische asymmetrische Schnittführung aus: Vorne ist der Rockteil kürzer, hinten ist er länger.

Chiffon ist generell ein sehr häufig genutztes Material in der eleganten Abendmode. So werden etwa Stolas daraus gefertigt oder Kleider mit voluminösen, aber auch dezenten Volants am Rockteil zu Blickfängern auf der Tanzfläche gemacht. Neben Applikationen aus Stoff sind es aber vor allem funkelnde Details und Verzierungen, die Ballkleider so unheimlich pompös und nahezu royal erscheinen lassen. Glitzernde Schmucksteine und schimmernde Pailletten werden gekonnt an Trägern, Taille oder Dekolleté gesetzt, sodass die Trägerin auch ohne Diadem im Haar mit ihrem Kleid wie eine Prinzessin den Ballsaal verzaubert. Meist ist auch der Stoff, aus dem ein modernes Ballkleid genäht, schimmernd und seidig. So kommen Materialien wie Satin oder Seide besonders häufig zum Einsatz.

Um den glänzenden Auftritt zu unterstreichen, dürfen passenden Accessoires natürlich nicht fehlen. Funkelnder Schmuck wie Halsketten, Armbänder oder Ohrringe und eine elegante Clutch wirken wunderbar in Kombination mit einem Ballkleid. Lange müssen Sie sich nicht auf die Suche nach Ihrem Traumkleid begeben. Denn Peek & Cloppenburg* bietet Ihnen eine große Auswahl an schönen Ballkleidern.

  1. Kleiderguide
  2. Kleiderguide
  1. 1
  2. Seite 1 / 32
  3. 32