Boardshorts

Boardshorts – Bademode auf Peek & Cloppenburg

Boardshorts sind keine einfache Bademode, Badeshorts oder gar Badehosen. Sie sind zentrales Kleidungsstück einer ganzen Bewegung. Im Englischen können sie auch durchaus den unter den Namen Surf Trunks, Swim Shorts oder besonders umgangssprachlich als Jams bezeichnet werden. Unabhängig wie man die Boardshorts nennt, mit ihnen bekommt man immer eine Spur Surfer-Charme mit.

Boardshorts – Style und Kultur

Boardshorts kommen unverkennbar aus dem Bereich des Wassersports – besonders vom Surfen. Auch wenn viele Windsurfer oder Wellenreiter in Europa an kälteren Küstenstreifen auf Neoprenanzüge zurückgreifen, sind die Shorts immer noch ein beliebtes Stilmittel an Land wie zu warmen Gewässern, sodass sie auch in verschiedene andere Stile mit einflossen.

Mit dem kommerziellen Hoch der Surfer-Kultur in den 1990er Jahren wurden auch die Boardshorts immer populärer und wurden auch abseits der Strände getragen. Gerade in Nordamerika und in Australien wurden sie Teil der Skater Punk Mode, des Südstaaten Hip Hops und der breiten Jugendkultur. Boardshorts sind in dem wärmeren Regionen damit bereits ein fest Style-Part.

Boardshorts – Design, Prints, Material

Die Boardies oder Baggies, wie sie auch in Australien und Südafrika genannt werden sind vor allem praktisch. Letztendlich kommen sie aus dem Sportbereich und sind demnach auch an die Bedingungen ihres Sports ausgerichtet. Ihr Design ist optimal an das Surfen angepasst:

  • Nylon oder Poylester als Material (leicht, extrem fest, schnell trocknend)
  • Langer Schnitt (zum Schutz vor unfreiwilligem Waxing durch Surf-Board-Wachs und Reibung)
  • Kordelzug statt Gummiband (damit die Hose nicht verloren geht bei stürmischer See)

Die Boardshorts sind ideal für das Surfen angepasst. Wenn der Surfer auf dem Bord liegt oder sitzt schützen sie vor Reibung und Schürfungen am gewachsten Board. Wenn er von dem selbigen runtergeworfen wird, verliert er sie nicht im Strudel der Wellen, da der Korde um seinen Körper die Hosen fest am Leib hält.

Das Design der Boardshorts orientiert sich häufig an klassischen Motiven. Blumenmuster oder hawaiianische Prints besonders beliebte Dessins – je bunter desto besser. Auch technische Dessins mit grafischen Mustern sind beliebte Motive für die Herren Shorts und Damen Shorts. Auch hier zeichnen sich Saison für Saison Trends ab. So war es Anfang der 2000er Jahren zum Beispiel üblich die Boardshorts knapp auf Gesäßhöhe zu tragen.

Zu den weiten Hosen werden abseits des Wassers meist weite Tank Tops oder ebenfalls großzügiger geschnittene T-Shirts mit Sufer Prints getragen. Damen kombinieren die Hosen mit einem kontrastierenden Bikini und greifen ebenfalls zu coolen Tops und einem Paar Zehntrennern. So sind die Boardshort stets lässig gestylt.

  1. 1
  2. Seite 1 / 5
  3. 5