Braune Boleros

Gewählte Filter:

  1. Braun
Alles zurücksetzen

Bolero in Braun für den eleganten Auftritt

Dezent, elegant, oder leicht verspielt: Ein Bolero in Braun bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Kombinieren. Die ursprüngliche Bezeichnung für die kürzer geschnittenen Jäckchen lautet Cache Coeur. Im Mix mit anderen Oberteilen sollen sie bei niedrigen Temperaturen das Herz wärmen. Der Bolero eignet sich also gut für die übergangszeit sowie laue Sommerabende und ist dabei eine attraktive Alternative zur klassischen Strickjacke. Bolerojäckchen sind zumeist aus leichten feinen Maschen gearbeitet und haben einen angenehm weichen Griff. Durch den knappen Schnitt ergänzt der Bolero in Braun, Schwarz oder anderen Farben das Outfit, ohne das darunter liegende Oberteil ganz zu verdecken. Typisch für eine solche Jacke zeigen sich die kurzen ärmel. So lassen sich Boleros bekanntlich zu Tops und Shirts tragen, machen aber auch zu langärmeligen Kleidungsstücken eine gute Figur. Einige der kurzen Jacken haben selbst lange Arme für ein praktisch warmes Hautgefühl an kälteren Tagen. Der Bolero in Braun und anderen gedeckten Farben ist dabei saisonal unabhängig tragbar. Für den Sommer bieten sich außerdem knallige Varianten oder Modelle in romantischen Pastelltönen an. Accessoires wie lange Ketten, Schals oder Tücher aus fließendem Material werten das feminine Styling zusätzlich auf.

Bolero in Braun: edel kombiniert mit Kleid und Bluse

Im Alltag und der Freizeit ist der Shirtbolero sehr gefragt. Trageleicht und ungezwungen in der Optik passt diese Variante vielfach zu bedruckten Oberteilen. Dabei liegt der Blick besonders auf Verschluss und Kragen der Jacke. Ein Bolero in Braun ist beispielsweise locker offen zu tragen. Dezente Knöpfe und Knopfleisten, Schleifen sowie Zipfel zum Knoten zeigen weitere ansprechende Möglichkeiten. Für festliche Anlässe oder für das Büro darf es gern ein wenig eleganter ausfallen. Gearbeitet aus leicht fließender Viskose oder seidig-glänzendem Oberstoff ist der Bolero in Braun eine schöne Alternative zur Stola. Er passt zu trägerlosen Abendkleidern, Kleidern mit dünnen Trägern und Corsagen-Oberteilen. Auch Etuikleider und Cocktailkleider lassen sich durch ein Bolerojäckchen modisch ergänzen. Marken wie Mariposa oder Luxuar setzen auf zart schimmernde Texturen im Rayon-Mix. Schmale Passformen, offene Vorderseiten und ärmel mit Aufschlägen unterstreichen optisch den eleganten Charakter. Der eine oder andere Bolero in Braun oder Cremefarben setzt zudem durch Schalkragen oder Raffungen dezente Highlights. Raffinierte Akzente passend zu Cocktailkleid und Co. setzen zudem Bolerojacken in leicht transparenter Tüll-Optik. Kunstvoller Paillettenbesatz sowie Perlen und Ziersteine am Verschluss geben so manchem Bolero in Braun den letzten Schliff.