Bootcut-Jeans

Bootcut Jeans für Damen

Kein Kleidungsstück gibt es in so vielfältigen Variationen wie die Jeanshose – ob in cleanem Blue Denim oder im Stone Washed Look, schwarz oder grau, gerade geschnitten, als Röhrenjeans oder mit Schlag. Gerade die Bootcut Jeans mit ausgestelltem Bein stellt seit vielen Jahren eine beliebte Schnittform des beliebten Hosenklassikers dar, die zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten eröffnet und sich daher als absolutes Fashion Must-have etabliert hat.

Bootcut Jeans – klassische Hosen nicht nur zu Stiefeln

Aus dem Englischen ins Deutsche übertragen meint Bootcut nichts anderes als "Stiefelschnitt". Denn eine Jeans mit Bootcut ist an der Wade ausgestellt, sodass sie bequem über Stiefeln getragen werden kann. Auch der Einstieg ist bei der Jeans – zum Beispiel im Vergleich mit der eng anliegenden Skinny Jeans – einfacher und bequem. Die Bootcut Jeans ist jedoch längst nicht mehr nur zum Tragen über Stiefeln geeignet, ein Styling mit unterschiedlichstem Schuhwerk ist möglich: Ob mit High Heels, Ballerinas, angesagten Slippern oder Flipflops – der Kombinierbarkeit sind keine Grenzen gesetzt.

Bootcut Jeans für Damen eignen sich hervorragend für Business-Looks Einfach ein klassisches Modell mit einem schicken Blusentop, Blazer und einer Bowling Bag kombiniert – fertig ist ein elegantes Outfit fürs Büro. Ein sommerlicher Casual-Look entsteht hingegen mit einem lässigen Oversize Shirt mit Ethnomuster, Statement-Schmuck und braunen Wildleder-Mokassins. Natürlich darf auch die Kombination mit dem angesagten Karohemd und Stiefeln nicht unerwähnt bleiben: Mit Sonnenbrille, schmalen Lederarmbändchen und Fransentasche wird dieser lässige und zugleich urbane Look perfekt.