Kleid Beerdigung

Kleider für Beerdigungen

Wer einem Menschen die letzte Ehre erweisen möchte, stellt sich schnell die Frage, welche Kleidung für den traurigen Anlass angemessen ist. Klassische Kleider sind auf einer Beerdigung eine gute Wahl. Voraussetzung sind ein eleganter Schnitt und eine dunkle, gedeckte Farbe.

Ein Kleid für eine Beerdigung sollte vor allem dezent wirken: Enge Schnittformen, eine sehr kurze Rocklänge oder ein tiefes Dekolleté sind zu diesem Anlass etwas zu auffällig. Hochgeschlossene Modelle mit einem zwar figurbetonten, aber dennoch zurückhaltender Passform sprechen für Ihren guten Stil und Respekt. Das klassische Etuikleid hat auf einer Beerdigung eine pietätvolle und seriöse Ausstrahlung. Es lässt sich mit einem Blazer oder einem Cardigan kombinieren - bedeckte Arme wirken auf Trauerfeiern respektvoll. Alternativ können Sie natürlich auch zu einem Kleid mit langen Ärmeln greifen.

Stilvolle Kleider in Schwarz – würdevoll auf einer Beerdigung

Blickdichte Strumpfhosen oder Nylonstrümpfe ergänzen das schwarze Kleid auf einer Beerdigung. Dazu passen Stiefeletten oder klassische Pumps in dergleichen Farbe. Bunte Stickereien, Cut-Outs oder ausgefallene Schnitte sind auf einer Trauerfeier selbstverständlich unangemessen - klare, zeitlose Passformen hingegen die bessere Wahl. Auch bei der Rocklänge empfiehlt es sich, Zurückhaltung zu üben. In der Regel gilt ein Rock als seriös, wenn es mindestens eine Handbreit über dem Knie endet. Die derzeit aktuellen Midi-Kleider wirken auf einer Beerdigung sehr stimmig. Sollten Sie kein schwarzes Kleid finden, das Ihren Vorstellungen entspricht, lässt sich auch auf andere dunkle Farben ausweichen. Dunkelgrau, Nachtblau oder tiefes Bordeaux sind ebenfalls mögliche Farben für eine Beerdigung.

  1. 1
  2. Seite 1 / 2
  3. 2