Schwarze Kleider

Schwarze Kleider – vielseitig und weltberühmt

Spätestens seit Coco Chanel das kleine Schwarze erfunden hat, sind schwarze Kleider nicht mehr aus der Mode wegzudenken. Bereits 1926 bezeichnet die Designerin das kurze schwarze Kleid als zukünftige Uniform stilvoller Damen. Weltruhm erlangen schwarze Kleider 1961 mit Audrey Hepburn im Film „Frühstück bei Tiffanys". Ihr Look bestand aus einem schwarzen Abendkleid von Hubert Givenchy sowie langen schwarzen Handschuhen, einer Tiara und einer glamourösen Perlenkette. In Anlehnung an Coco Chanel widmet Karl Lagerfeld dem kleinen Schwarzen 1998 sogar ein gesamtes Buch. Schwarze Kleider gehören heute ebenso zur formellen Kleidung für den Beruf wie zur Abendmode. Jährlich werden auf den Laufstegen der Metropolen neue schwarze Kleider in wechselnden Schnitten und Designs präsentiert, die innerhalb kurzer Zeit die Herzen modebewusster Damen im Sturm erobern. Oft sind schwarze Kleider schlicht und in dieser Variante auch günstig zu haben, ohne an Charme zu verlieren. Der Vorteil dieser Kleider liegt auf der Hand: Sie bleiben über Jahre hinweg in Mode und sind daher ebenso lange tragbar.

Finden Sie hier Ihr neues, schwarzes Sommerkleid

Den Sommer verbindet man mit frischen Farben und bunten Mustern. Schwarz wird eher selten aus dem Schrank geholt. Zu Unrecht, denn auch ein schwarzes Sommerkleid ist ein toller Hingucker im Alltag, im Job oder auf einer Feierlichkeit. Das bereits genannte kleine Schwarze geht sowieso immer, aber auch andere Varianten können im Sommer glänzen. Schwarze Sommerkleider, die beispielsweise mit Palmenblättern oder Blüten bedruckt sind, eignen sich wunderbar für einen sommerlichen Ausflug. Auch Maxikleider mit wallendem Rock kommen in der heißen Jahreszeit gut an. Und der extra Vorteil: Schwarze Sommerkleider lassen sich problemlos mit bunten Accessoires wie Hüten, Sonnenbrillen oder Schmuck kombinieren.

Kleider in Schwarz - stets die richtige Wahl

Ob MaxikleidMidikleid oder Minikleid: schwarze Kleider wirken edel. Selbst Jerseykleider umgibt in Schwarz ein Hauch von Eleganz. Ein schwarzes, enges Kleid, beispielsweise im Bodycon-Stil, setzt die Figur toll in Szene, während lange Abendroben einen luxuriösen Charme versprühen. Eine schöne Alternative zum langen Abendkleid sind Cocktailkleider. Diese begeistern mit schönen Schnitten und detailreichen Verzierungen in Form von Pailletten oder Schmucksteinen. Besonders romantisch wird es, wenn Sie sich für ein schwarzes Spitzenkleid entscheiden. Die besondere Machart des Kleides eignet sich für festliche Anlässe oder beispielsweise ein romantisches Dinner zu zweit.

Schwarze Kleider: Unvergleichlich wandelbar

Für den Job eignen sich vor allen Dingen Etuikleider oder gerade geschnittene Kleider mit langem und dreiviertel Arm. Die optimale Kombination für ein ansprechendes Businessoutfit sind ein Blazer und halbhohe Pumps oder Ballerinas. Am Abend dagegen haben auch spektakuläre High Heels, die die Silhouette strecken und die Beine betonen, ihren Auftritt zum schwarzen Kleid.

Diese Details setzen Ihr Kleid in Szene

Gekonnte Drapierungen oder Nähte sowie Schößchen schmeicheln der Figur. Ein schmaler Gürtel betont die Taille, während ein schwingender Tellerrock Problemzonen geschickt kaschiert. Für ein ansprechendes Dekolleté sorgt ein geschmackvoller V-Ausschnitt oder ein Ausschnitt in Wickeloptik. Design, Länge und Form schwarzer Kleider sind dem individuellen Geschmack überlassen. Ein schwarzes Kleid ist in Ihrer Garderobe unverzichtbar.

  1. Polo Ralph Lauren
  2. Click & Reserve
  3. Kleiderguide
  1. 1
  2. Seite 1 / 24
  3. 24