Etuikleider mit Ärmel

Etuikleider mit Ärmeln

Ein echter Klassiker in der Damenmode ist das Etuikleid. Figurnah anliegend betont es die weibliche Silhouette und sorgt dabei für eine zeitlos elegante Ausstrahlung. Modelle mit Ärmeln sind praktische Begleiter, die auch ohne Blazer stilvoll wirken.

Das sogenannte Prinzesskleid, ein in der Taille sehr eng anliegendes Kleid aus dem 19. Jahrhundert, gilt als Vorläufer und Inspiration für das heute beliebte Etuikleid. Dieses erlebte den Höhepunkt seiner Bekanntheit zwischen 1930 und 1960 und wurde einst von bekannten Größen wie Audrey Hepburn oder Edith Piaf getragen. Heute gehört es zu den zeitlosen Evergreens der Damenmode und ist in vielen Lebenssituationen tragbar. So eignet es sich ein Etuikleid mit Ärmeln einerseits als unkomplizierter Begleiter im Alltag der modernen Business-Lady, bietet aber andererseits auch eine schöne Alternative zum Cocktail- oder Abendkleid für besondere Anlässe.

Eleganter Auftritt mit Tragekomfort im Etuikleid mit Ärmeln

Während das verwandte Shiftkleid mit einem weiteren Schnitt aufwartet, schmiegt sich ein Etuikleid mit Ärmeln körpernah an Armen, Schulter, Taille und Hüfte der Trägerin an. Es wird aus edlen und bequemen Stoffen gefertigt, die für ein angenehmes Tragegefühl sorgen und besticht durch einen fließenden Schnitt von der Schulter bis zum Knie. Lange Ärmel sorgen nicht nur für besten Sitz; sie halten darüber hinaus auch bei kühleren Temperaturen warm. Die Modelle für den Herbst und Winter sind für diesen Zweck aus dickeren Materialien gefertigt. Die meisten Etuikleider verzichten auf große Drucke oder auffällige Muster, sondern zeichnen sich vielmehr durch dezente Schlichtheit aus. Einige Varianten verfügen über eine schmalen Gürtel, der die Taille attraktiv betont.

  1. Kleiderguide