SEOE

NACHHALTIGE MODE
BEI P&C*

Die Modebranche steht vor zahlreichen Herausforderungen, die wir bei P&C* sehr ernst nehmen. Dazu gehören der Schutz unserer Umwelt, das Streben nach sozialer Gerechtigkeit und ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen. Wir legen großen Wert darauf, Ihnen als Kunden ausschließlich Ware anbieten zu können, die unter Einhaltung diverser Standards hergestellt werden: eine Produktion unter menschenwürdigen Bedingungen, unter Beachtung der in dem jeweiligen Land geltenden arbeitsrechtlichen Schutzvorschriften und unter der Berücksichtigung des Umweltschutzes.

Im Zuge dieses Bewusstseins ist es uns ebenso wichtig, Marken zu führen, die einen Schritt weiter gehen, das Konzept der Nachhaltigkeit verfolgen und nachhaltige Mode fördern.

WAS BEDEUTET NACHHALTIGKEIT?

Green Fashion, Eco Fashion, Sustainable Fashion, Slow Fashion, Faire Kleidung: Nachhaltige Mode hat viele Facetten. Was sie alle gemeinsam haben?

DAS ZIEL
EINE POSITIVE, NACHHALTIGE VERÄNDERUNG –
FÜR UNS UND UNSEREN PLANETEN.

Labels, die nachhaltige Mode produzieren, zeichnen sich durch freiwillig gesetzte Maßstäbe aus, die ökologischen, ökonomischen und sozialen Problemen unserer Zeit entgegenwirken.

Sie schonen unsere Umwelt, betreiben Fair Trade, setzen sich für den Tierschutz oder gute Arbeitsbedingungen ein. Wir freuen uns, mit Partnern zusammenzuarbeiten, die nachhaltige Mode auf ganz unterschiedliche Weise umsetzen und mit ihren Kollektionen zeigen, wie vielfältig der Begriff Nachhaltigkeit wirklich ist.

ARMEDANGELS

Armedangels setzt ein Zeichen im Sinne der Nachhaltigkeit und setzt sich kompromisslos für einen umwelt- und sozialfreundlichen Modemarkt ein. Das Label widersetzt sich dem Thema Wegwerfgesellschaft mit einer kreislauffähigen Wertschöpfung. Der Produktionsprozess schließt „Non-recyclable waste“ komplett aus.

ARMEDANGELS

„WE MAKE
             FASHION
      ECO & FAIR.”

Das Label legt in Zusammenarbeit mit seinen Partnern besonders großen Wert auf nachhaltige Materialien und eine Verarbeitung ohne Pestizide und schädliche Chemikalien sowie faire Arbeitsbedingungen und Bezahlung. Das Ziel: Armedangels möchte das fairste Modelabel der Welt sein.

Unabhängige Organisationen wie die Fair Wear Foundation und Fairtrade bestätigen das nachhaltige Konzept. Armedangels ist zudem GOTS-zertifiziert (Global Organic Textile Standard) und 90% der Produkte werden von der Tierschutzorganisation PETA als „approved vegan“ gekennzeichnet.

ARMEDANGELS ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›

WODEN

Umweltfreundlich und bewusst – zwei Prinzipien, die WODEN bei der Herstellung moderner Trend-Sneaker verfolgt. Nicht wiederverwertbare Kunststoffe werden durch alternative Materialien wie Korksohlen und teilweise durch recyceltes Gummi ersetzt. Bei der Baumwolle handelt es sich zu 100% um Organic Cotton.

„NORDIC BY ORIGIN.
CONCIOUS BY CHOICE.”

Ganz besonderen Fokus legt WODEN auf die Herkunft der Materialien. Das Label fokussiert sich bei der Herstellung auf die Verwendung von nordischen und damit lokalen Produkten.

Carsten Holm, Gründer und CEO, sagt: „Im Mittelpunkt stehen zwei Dinge: das Produkt und der Mensch. Kunden müssen das Gefühl haben, auf einer aufregenden Reise zu sein, und wir müssen uns auf neue Technologien, umweltfreundliche Materialien und die Umwelt konzentrieren. Zukünftig sollen noch mehr nordische Ressourcen genutzt werden.

WODEN ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›

CLOSED

„MADE WITH CARE”

Seit einigen Jahren arbeitet Closed mit nachhaltigen Traditionsunternehmen aus Italien zusammen, die umweltfreundlich produzieren und sich sowohl für Mitarbeiter als auch für die Umwelt engagieren. So trägt die Partner-Weberei Candiani auch den Titel „Grünste Denim Fabrik Europas“ und senkt durch den Einsatz von patentierten Technologien wie Kitotex® den Verbrauch von Chemikalien, Wasser und Energie während des Denim-Färbeprozesses drastisch.

DENIM 100% MADE IN ITALY

Alle Jeanshosen werden zu 100% in Italien hergestellt. Das verkürzt Lieferwege und stützt die Lieferantenbeziehungen. Mit der Kollektion „A Better Blue“ verbessert Closed die nachhaltigen Standards noch weiter: Die Baumwolle wird ausschließlich nachhaltig angebaut. Die Jeanshosen werden unter minimalem Wasserbrauch und der Verwendung innovativer, biologischer Methoden gefertigt. Der Einsatz von Bio-Enzymen und schadstoffarmen Oxidationsmitteln sowie moderne Stickstofffärbeverfahren und Laser-Methoden für schonende Waschung und Bleichung haben deutlich geringere Umweltauswirkungen als herkömmliche Fertigungsverfahren.

CLOSED ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›

G-STAR RAW

„FOCUS: PEOPLE
AND PLANET”

Für G-Star stehen nicht nur die Ästhetik, sondern auch die Auswirkungen der Produktion für Mensch und Natur im Fokus. Unsere Fotos zeigen Chinh aus Vietnam und Praveen aus Indien, die beide in den Fabriken von G-Star’s Langzeit-Partnern Saitex Vietnam und FFI Global arbeiten. Dort fertigen sie mit größter Sorgfalt Produkte für die holländische Denimmarke. Mit seiner Leidenschaft für Qualität und innovatives Design entwickelt das Label kontinuierlich neue Styles, welche die Denim-Produktion nachhaltig verändern sollen.

DENIM ALS HERZSTÜCK DER KOLLEKTIONEN

Der Anbau und die Ernte herkömmlicher Baumwolle beanspruchen viel Wasser und Pestizide. G-Star möchte seinen ökologischen Fußabdruck reduzieren, weshalb sich die Marke auf nachhaltige Alternativen konzentriert. Verwendet werden daher fast ausschließlich umweltfreundliche Fasern wie Bio-Baumwolle und TENCEL™ sowie eine Vielzahl recycelter Materialien. Das Ergebnis: Qualitativ hochwertige Jeans, die transparent und mit Respekt für Mensch und Natur gefertigt wurden.

G-STAR RAW ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›

LEVI'S®

ARMEDANGELS

„MEHR GEBEN. WENIGER NEHMEN”

Das soziale Wohl der Mitarbeiter und der verantwortungsbewusste Einsatz von Ressourcen sind wichtige Faktoren bei Levi's®. Das erklärte Ziel: etwas bewegen.

Mit innovativen Technologien nimmt sich das Label dem Thema Wasser-Recycling an. 2018 veredelte Levi’s® bereits 67% aller Denim-Produkte mit Prozessen, die bis zu 96% Wasser einsparen können. Im Jahr 2020 sollen 80% der Ware mit sogenannten WaterLess®-Prozessen hergestellt werden. Die gerade bekanntgegebene Water Action Strategy hat zudem das Ziel, den Wasserverbrauch in Fabriken und Veredelungsanlagen bis 2025 um die Hälfte zu senken. Die einzelnen Ziele variieren dabei von Standort zu Standort, um in Ländern mit begrenzter Wasserversorgung sicherzustellen, dass der Wasserverbrauch auf ein Minimum reduziert wird.

Für einen nachhaltigen Fortschritt arbeitet Levi's® außerdem eng mit Lieferanten zusammen. Die Better Cotton Initiative vermittelt Baumwollbauern das Know-how für einen nachhaltigen Anbau mit weniger Wasserverbrauch und unter Reduzierung von chemischen Pflanzenschutzmitteln. Das Worker Well-Being Programm setzt sich für die Gleichberechtigung, Toleranz und Akzeptanz der Mitarbeiter auf der ganzen Welt ein.

LEVI'S ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›

TOMMY HILFIGER

„MAKE IT POSSIBLE”

Der Grundgedanke der neuen Tommy Hilfiger Kollektion: Rethink! Bestehende Abläufe und Verfahren wurden für die Saison Herbst/Winter 2019 neu durchdacht und im Sinne eines nachhaltigen Ansatzes hinterfragt. So entsteht erstmalig eine Kollektion, die den Fokus auch auf nachhaltige und recycelte Materialien legt. Und das soll nur der Anfang sein!

MAKE RECYCLED POSSIBLE.
MAKE ZERO WASTE POSSIBLE.

Für die neue Outerwear verwendet das Label zu einem großen Anteil recycelte Materialien wie PET Flaschen. Auch bei der Füllung nimmt Tommy Hilfiger Abstand von herkömmlichen Daunen und ersetzt mit nachhaltigen Alternativen aus recycelten Textilabfällen. Ökologische Isolierung zeigt, dass wärmende Outerwear auch nachhaltig gefertigt werden kann – ohne den Verzicht auf Qualität.

MAKE ORGANIC POSSIBLE.

Bio-Baumwolle versichert einen ressourcenschonenden Anbau. Neue Basics von Tommy Hilfiger verbinden höchste Qualität und Designanspruch mit einem nachhaltigen Gedanken.

TOMMY HILFIGER ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›