SEOE

NACHHALTIGE MODE
BEI P&C*

Die Modebranche steht vor zahlreichen Herausforderungen, die wir bei P&C* sehr ernst nehmen. Dazu gehören der Schutz unserer Umwelt, das Streben nach sozialer Gerechtigkeit und ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen. Wir legen großen Wert darauf, Ihnen als Kunden ausschließlich Ware anbieten zu können, die unter Einhaltung diverser Standards hergestellt werden: eine Produktion unter menschenwürdigen Bedingungen, unter Beachtung der in dem jeweiligen Land geltenden arbeitsrechtlichen Schutzvorschriften und unter der Berücksichtigung des Umweltschutzes.

Im Zuge dieses Bewusstseins ist es uns ebenso wichtig, Marken zu führen, die einen Schritt weiter gehen, das Konzept der Nachhaltigkeit verfolgen und nachhaltige Mode fördern.

WAS BEDEUTET NACHHALTIGKEIT?

Green Fashion, Eco Fashion, Sustainable Fashion, Slow Fashion, Faire Kleidung: Nachhaltige Mode hat viele Facetten. Was sie alle gemeinsam haben?

DAS ZIEL
EINE POSITIVE, NACHHALTIGE VERÄNDERUNG –
FÜR UNS UND UNSEREN PLANETEN.

Labels, die nachhaltige Mode produzieren, zeichnen sich durch freiwillig gesetzte Maßstäbe aus, die ökologischen, ökonomischen und sozialen Problemen unserer Zeit entgegenwirken.

Sie schonen unsere Umwelt, betreiben Fair Trade, setzen sich für den Tierschutz oder gute Arbeitsbedingungen ein. Wir freuen uns, mit Partnern zusammenzuarbeiten, die nachhaltige Mode auf ganz unterschiedliche Weise umsetzen und mit ihren Kollektionen zeigen, wie vielfältig der Begriff Nachhaltigkeit wirklich ist.

ECOALF

Ecoalf fokussiert das Thema Upcycling. Bei der Herstellung der Produkte werden ausschließlich recycelte Materialien verwendet. Fischernetze, PET Plastikflaschen, abgenutzte Reifen oder Post-Consumer-Kaffee werden so zu qualitativ hochwertigen Produkten.

„BECAUSE THERE
IS NO PLANET B.”

Mit dem Projekt „Upcycling the Ocean“ setzt sich Ecoalf für die Säuberung der Meere ein. In Zusammenarbeit mit lokalen Fischern filtert das Label Abfall aus den Meeren und verarbeitet ihn anschließend zu Garn höchster Qualität für Stoffe, Kleidung und Accessoires. Bisher wurden bereits über 70 Millionen Plastikflaschen und etwa 60 Tonnen Fischernetze recycelt.

Die Produkte von Ecoalf sollen nicht-recycelter Ware in nichts nachstehen. Höchste Qualität, innovatives Design und technische Eigenschaften zeigen, dass Fashion auch ohne den übermäßigen Gebrauch natürlicher Ressourcen funktionieren kann. Außerdem ist Ecoalf die erste spanische Marke, die das B Corp™ Zertifikat erhält und erfüllt die Anforderungen des Globalen Recycled Standards (GRS).

ECOALF ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›
ECOALF
ECOALF

SAVE THE DUCK

Das Label Save the Duck steht ein für den Tierschutz, setzt sich zunehmend für die Säuberung der Ozeane ein und nimmt sich dem Thema umweltfreundliche und faire Produktion an.

save the duck

„WE RESPECT
ANIMALS.”

Für sein nachhaltiges Konzept wurde das Label bisher mit zahlreichen Zertifikaten und Awards ausgezeichnet. So ist Save the Duck neben Bluesign® auch OEKO-TEX®-zertifiziert. Für sein Engagement zum Schutz der Umwelt und der Tiere erhielt Save the Duck Auszeichnungen wie den VEGAN FASHION AWARD Deutschland und wurde 2016 von PETA als „Innovator for Animals“ ausgezeichnet.

Die Berücksichtigung strenger Kriterien in Bezug auf Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ist für das Label maßgeblich, um langfristig weitere, wichtige Produktzertifizierungen zu erhalten.

SAVE THE DUCK ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›

G-STAR RAW

„FOCUS: PEOPLE
AND PLANET”

Für G-Star stehen nicht nur die Ästhetik, sondern auch die Auswirkungen der Produktion für Mensch und Natur im Fokus. Mit seiner Leidenschaft für Qualität und innovatives Design entwickelt das Label kontinuierlich neue Styles, welche die Denim-Produktion nachhaltig verändern sollen. Das stetige Hinterfragen steht bei G-Star im Mittelpunkt: So entstehen qualitativ hochwertige Jeans, die transparent und mit Respekt für Mensch und Umwelt gefertigt wurden.

DENIM ALS HERZSTÜCK DER KOLLEKTIONEN

Denim besteht aus Baumwolle. Die Ernte beansprucht viel Wasser und Pestizide. G-Star möchte seinen ökologischen Fußabdruck reduzieren, weshalb sich die Marke auf nachhaltige Alternativen konzentriert. Verwendet werden daher fast ausschließlich umweltfreundliche Fasern wie Bio-Baumwolle und TENCEL™ sowie eine Vielzahl recycelter Materialien. Das Ergebnis: Qualitativ hochwertige Jeans, die transparent und mit Respekt für Mensch und Natur gefertigt wurden.

G-STAR RAW ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›

LEVI'S

Levi's

„MEHR GEBEN. WENIGER NEHMEN”

Das soziale Wohl der Mitarbeiter und der verantwortungsbewusste Einsatz von Ressourcen sind wichtige Fakoren bei Levi‘s. Das erklärte Ziel: etwas bewegen. Für die Marke bedeutet das, eine faire Behandlung von Arbeitern und Umwelt. Levi’s ist auf der ständigen Suche nach neuen, innovativen Ansätzen, um Produkte nachhaltiger herzustellen.

Mit innovativen Technologien nimmt sich das Label dem Thema Wasser-Recycling an. Aktuell veredelt Levi‘s bereits 50% aller Produkte mit Prozessen, die den Wasserverbrauch minimieren. Im Jahr 2020 sollen 80% der Ware mit sogenannten Water Less®-Prozessen hergestellt werden.

Für einen nachhaltigen Fortschritt arbeitet Levi’s außerdem eng mit Lieferanten zusammen. Die Better Cotton Initiative vermittelt Baumwollbauern das Know-how für einen nachhaltigen Anbau mit weniger Wasserverbrauch und unter Reduzierung von chemischen Pflanzenschutzmitteln. Das Worker Well-Being Programm setzt sich für die Gleichberechtigung, Toleranz und Akzeptanz der Mitarbeiter auf der ganzen Welt ein.

LEVI'S ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›

TOMMY HILFIGER

„MADE WITH CARE”

Der Grundgedanke der neuen Tommy Hilfiger Kollektion: Rethink! Bestehende Abläufe und Verfahren wurden für die Saison Herbst/Winter 2019 neu durchdacht und im Sinne eines nachhaltigen Ansatzes hinterfragt. So entsteht erstmalig eine Kollektion, die den Fokus auch auf nachhaltige und recycelte Materialien legt. Und das soll nur der Anfang sein!

MAKE RECYCLED POSSIBLE.
MAKE ZERO WASTE POSSIBLE.

Für die neue Outerwear verwendet das Label zu einem großen Anteil recycelte Materialien wie PET Flaschen. Auch bei der Füllung nimmt Tommy Hilfiger Abstand von herkömmlichen Daunen und ersetzt mit nachhaltigen Alternativen aus recycelten Textilabfällen. Ökologische Isolierung zeigt, dass wärmende Outerwear auch nachhaltig gefertigt werden kann – ohne den Verzicht auf Qualität.

MAKE ORGANIC POSSIBLE.

Bio-Baumwolle versichert einen ressourcenschonenden Anbau. Neue Basics von Tommy Hilfiger verbinden höchste Qualität und Designanspruch mit einem nachhaltigen Gedanken.

TOMMY HILFIGER ENTDECKEN › MEHR NACHHALTIGE PRODUKTE ENTDECKEN ›
Tommy Hilfiger
Tommy Hilfiger