Lackschuhe

    Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich Lackschuhe, die echte Eyecatcher darstellen. Durch ihre einzigartige Optik werten sie jedes Outfit im Handumdrehen auf. Dabei werden die verschiedenen Varianten des Lackschuhs vielen Ansprüchen gerecht.

    Der Lackschuh als Trendmodell und Klassiker

    Klassische Budapester Schuhe in Lackoptik beispielsweise zeigen aktuell eine starke Präsenz auf den internationalen Laufstegen und in der Bloggerwelt. Sie sind sowohl für Damen als auch für Herren erhältlich und lassen das modebewusste Herz höher schlagen. Doch auch Lackpumps, -ballerinas sowie -loafers liegen im Trend und punkten durch ihre vielseitige Kombinierbarkeit. Neben der herausragenden Optik überzeugen die Modelle namhafter Hersteller mit bester Verarbeitung. Das qualitativ hochwertige Lackleder schmiegt sich dem Fuß sanft an, wodurch eine optimale Passform garantiert ist. Die Farbpalette der begehrten Schuhmodelle reicht von zeitlosem Schwarz und Braun über frühlingshafte Pastelltöne bis hin zu knalligem Rot. Farblich hervorgehobene Ziernähte können dabei raffinierte Akzente setzen und das glänzende Finish zusätzlich betonen.

    Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten für Lackschuhe

    Kaum ein anderer Schuh lässt sich so facettenreich stylen wie der Lackschuh. Besonders eindrucksvoll beweisen dies die beliebten Budapester bzw. Oxfords mit ihrer stylischen Lyralochung. Dank ihres zeitlosen Designs runden sie den kompetenten Business-Look stilvoll ab. Frauen tragen die Lackschuhe daneben gerne zur figurbetonten Knöchelhose und fließenden Bluse. Herren wiederum kreieren in Kombination mit Chinohosen und Jersey Shirt einen maritimen Casual Look.

    Als Pumps machen nicht nur im Büro eine gute Figur, sondern verleihen auch Ballkleidern sowie langen Jumpsuits einen glamourösen Touch. Fans des verspielten Preppy-Looks greifen hingegen zu süßen Lackballerinas, welche mit Röcken und eleganten Shorts bestens harmonieren.