Markenschuhe bei Peek & Cloppenburg

Markenschuhe sind nicht nur für die Optik eines modischen Outfits unabdingbar, sondern auch der Gesundheit zuliebe sollte beim Kauf stets darauf geachtet werden, dass eine gewisse Qualität gewährleistet ist. Schon unsere Großmütter wussten: Getragene Kleider an kleinere Geschwister weiter zu geben ist kein Problem, aber Schuhe – auch Markenschuhe – sollten es nicht sein. Der Grund liegt in der individuellen Physiognomie eines Menschen begründet. Schuhe haben unter anderem großen Einfluss darauf, wie wir uns bewegen. Bieten sie einen sicheren Halt? Dämpfen sie den Schritt ab, so dass die Wirbelsäule entlastet wird? Diese Eigenschaften erfüllen beispielsweise Vibramsohlen, über die Markenschuhe von Paul Rosen verfügen. Neben dem positiven Aspekt, den diese Sohlen auf den Bewegungsapparat haben, sind sie gleichzeitig auch rutschfest, was sie zu einem sicheren Begleiter im Alltag macht. Ein weiteres Plus von Markenschuhen ist, dass sie von Menschen entwickelt werden, die ihr Handwerk verstehen. Nicht umsonst ist die Arbeit eines Schuhmachers ein Beruf, der eine jahrhundertealte Tradition hat.

Markenschuhe – von der Klassik zur Moderne

Zu den klassischen Herrenschuhen darf mit Sicherheit der Budapester gezählt werden. Der Name geht auf die Schuhmacherzunft der ungarischen Hauptstadt zurück und ist vor allem an seinem auffälligen Brogue-Muster zu erkennen, das auch bei Halbschuhen von Paul Rosen zu finden ist. Das Design dieser Markenschuhe ist seit mehr als hundert Jahren nahezu unverändert geblieben und gehört zum gehobenen Business-Segment für Herren. Markenschuhe für Damen hingegen unterliegen wesentlich häufiger modischen Trends, wie etwa der Keilabsatz bei der Fußbekleidung von Marc O'Polo. Darüber hinaus haben umweltbewusste Kunden bei diesem Label die Garantie, dass bei den Produkten auf einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und Schonung der Ressourcen geachtet wurde. Auch wenn Markenschuhe – etwa von Tommy Hilfiger –etwas teurer sind als No-Name Fabrikate, zahlen sie sich in der Regel letztendlich aus. Denn bei richtiger Pflege halten sie sich aufgrund ihrer Qualität und hervorragenden Verarbeitung länger als Billig-Produkte. So schonen sie nicht nur die Gesundheit, sondern langfristig auch den Geldbeutel.