BLAZER KOMBINIEREN: VOM STREETSTYLE BIS ZUM OFFICE

Es gibt nicht viele Kleidungsstücke, die einen solchen Kultstatus wie der Blazer erreicht haben. Der Blazer gehört ohne Zweifel zu den unverzichtbaren Essentials, von denen Sie mindestens ein Modell im Kleiderschrank haben sollten. Er ist nicht nur ein absolutes Must-Have, das Sie über viele Saisons begleiten wird, sondern auch ein wahrer Verwandlungskünstler. Wie kaum ein anderes Kleidungsstück bietet der Blazer unzählige Styling-Möglichkeiten: Er macht im Handumdrehen aus einem schlichten Outfit, beispielsweise bestehend aus Jeans und T-Shirt, einen elegant-klassischen Look, der direkt „angezogen“ wirkt.

Im Umkehrschluss lässt sich ein schickes Abendoutfit natürlich genauso gut mit einem lässigen Oversized-Blazer downdressen. Außerdem eignet sich der zeitlose Klassiker perfekt für die Zwischensaison und ersetzt in Ihrer Garderobe im Herbst und Frühjahr die Übergangsjacke. Wir verraten Ihnen heute die schönsten Kombinationsmöglichkeiten: Von sportiv-lässigen Outfits für die Freizeit über bürotaugliches Styling bis zu extravaganten Varianten für die Afterwork-Party oder glamouröse Abendlooks.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Ein Blazer passt sich mühelos fast allen Casual-Looks an und sorgt für spannende Kontraste
  • Besonders angesagt ist die Kombination mit legeren Hosenformen
  • Für das Büro-Outfit eignen sich klassische Blazer-Varianten genauso wie farbige oder dezent gemusterte Blazer
  • Auch für das Party-Outfit ist der Blazer wieder eine wahre Wunderwaffe und funktioniert in vielen Varianten

 

 

SMART CASUAL: SO STYLEN SIE BLAZER IM ALLTAG

Dass Blazer alles andere als spießig und ausschließlich dem Büro vorbehalten sind, beweisen Influencer und Streetstyle-Stars schon seit langer Zeit. Der Allrounder passt sich mühelos fast allen Casual-Looks an und sorgt gerade bei femininen Outfits für spannende Kontraste. Ihre Lieblingsjeans und ein Basic-T-Shirt werden unkompliziert aufgewertet, indem Sie einen Blazer dazu stylen. Trendstark ist hier zur Zeit besonders die Kombination aus legeren Hosenformen, wie der Boyfriend Jeans oder der Culotte.

Für einen betont sportlichen Look können Sie unter einem klassischen Blazer auch ein dünnes Kapuzenshirt tragen. Hängt die Kapuze über das Revers, entsteht ein lässiger Stilbruch. Luftige Maxikleider und Shorts bekommen ein herbsttaugliches Upgrade mit Blazern aus Tweed oder Cord. Flache Ballerinas oder Sneaker runden dabei die unkomplizierte Alltagsuniform ab. Im Sommer sind auch flache Sandalen eine gute Option. Besonders cool wirkt Ihr Outfit, wenn Sie zum Blazer eine kleine Cross-Body-Bag tragen und so den Look aufbrechen.

 

POWERDRESSING: SO KOMBINIEREN SIE BLAZER IM BÜRO

Mit einem klassischen Blazer-Modell zu Bluse und Bleistiftrock oder Stoffhose liegen Sie im Job garantiert immer richtig. Diese Kombination ist klassisch, feminin und zeitlos. Es muss jedoch nicht immer zwingend das Business-Kostüm sein: Farbige oder dezent gemusterte Blazer lassen sich nämlich ebenfalls bürotauglich kombinieren. Wenn Sie im Job ein solches Statement-Piece tragen, achten Sie darauf, dass Ihr restliches Outfit eher schlicht gehalten ist und dem Blazer nicht die Show stiehlt. Die perfekten Styling-Partner für diesen sophisticated Look sind enge, unifarbene Rollkragenpullover, Zigarettenhosen oder für eine legere Variante auch dunkle Skinny Jeans. Bei den Schuhen sind Sie nicht an einen bestimmten Stil gebunden: Elegante Pumps passen hier genauso gut wie klassische Leder-Ballerinas.

 

SO WIRD DER BLAZER PARTYTAUGLICH

Die richtige Jacke zu einem Cocktailkleid zu finden, kann eine echte Herausforderung sein. Auch hier ist der Blazer wieder eine wahre Wunderwaffe und funktioniert in vielen Varianten: als edler Smoking-Blazer aus Samt, in der momentan besonders angesagten kastigen Kurzform oder ein lang geschnittener Blazer als Alternative zum Mantel. Besonders zu schmal geschnittenen Etuikleidern wirkt ein Blazer immer passend und edel. Einen modischen Schritt weiter gehen Sie, indem Sie einen Longblazer direkt als Kleid tragen. Es versteht sich von selbst, dass die richtige Länge für diesen mutigen Look entscheidend ist und dass der Blazer komplett zugeknöpft getragen wird. Damit allen klar ist, dass Ihnen niemand aus der Jacke helfen soll, können Sie dazu auch noch einen Gürtel über dem Blazer tragen. Dieser Mix sorgt zudem noch für eine feminin definierte Silhouette. Auch farbige oder gemusterte Feinstrumpfhosen passen dazu. Gerade im Trend: Kleine Polka-Dots.

Wem das zu viel des Guten ist, entscheidet sich für ein Top im Lingerie-Stil zur Skinny Jeans. Und auch das derzeit angesagte Slip Dress funktioniert ganz ausgezeichnet als das perfekte „Darunter“. Im Abendbereich sollten Sie auf jeden Fall zu Schuhen mit hohen Absätzen greifen. Das können elegante High-Heels sein oder – perfekt für die Kombination von Blazer und Minirock – Ankleboots oder sogar Overknee-Stiefel. Neben den Schuhen können Sie aber auch den anderen Accessoires aus dem Vollen schöpfen. Eine glitzernde Clutch oder auffälliger Statement-Schmuck verleihen Ihrem Blazer-Look Glamour.

 

WELCHER BLAZER PASST ZU MIR?

Sie fühlen sich in einem Blazer verkleidet, weil Sie mehr der sportliche Typ sind? Oder in Blazer ist Ihnen eine Spur zu maskulin? Dann haben Sie wahrscheinlich nur noch nicht das richtige Modell gefunden. Denn ein gut geschnittener Blazer steht wirklich jeder Frau und ist dabei weder bieder, noch wirkt er so, als hätten Sie sich am Kleiderschrank Ihres Liebsten bedient. Einzige Ausnahme: genau dieser Eindruck ist von Ihnen gewollt. Denn, wie bereits erwähnt, funktioniert auch der angesagte Boyfriend-Look ganz wunderbar mit dem Styling-Talent Blazer.

  • Klassische Blazer, die allen Frauen stehen
    Ein leicht taillierter Blazer, der knapp unter der Hüfte endet, ist eine sicherer Option für alle Frauen- und Figurtypen. Achten Sie dabei immer auf einen absolut perfekten Sitz der Schulterpartie. Die Ärmelnaht sollte dabei bündig mit der Schulter abschließen. Der klassische Schnitt hat traditionell ein schmales Revers, das beim Schließen der einreihigen Knopfleiste auf keinen Fall klaffen sollte.
  • Der Boyfriend Blazer ist perfekt für große, schlanke Frauen
    Sind Sie eher groß und schlank, gehören Sie zu den Glücklichen, die sowieso fast alles tragen können. Wenn Sie dennoch oft vor dem Problem stehen, dass die Ärmel bei der klassischen Passform für Sie immer ein Stück zu kurz geraten sind, machen Sie aus der Not eine Tugend: Geschoppte oder gekrempelte Ärmel geben dem Look eine lässige Note. Außerdem können Sie als große Frau ganz wunderbar den Oversize-Trend tragen. Ein voluminöser, gerade geschnittener Boyfriend-Blazer staucht nämlich optisch ganz leicht und lässt Sie so etwas zierlicher wirken. Toll sehen dazu gecroppte Jeans oder Maxikleider aus. Auch vor auffälligen Farben und Color Blocking brauchen Sie sich nicht scheuen. Ein dunkles Modell in Kombination mit einem hellen Unterteil sorgt für eine vorteilhafte Teilung in der Körpermitte. Der optische Bruch schluckt einige Zentimeter und lässt Sie kleiner erscheinen. Lediglich auf Kurzblazer im Bolero-Stil sollten Sie besser verzichten. Mit ihm wären die Proportionen nicht harmonisch und im ungünstigsten Fall sehen Sie aus, als wären Sie aus einer Kinderjacke „herausgewachsen“.
  • Military Blazer für kleine zierliche Frauen
    Bei einer kleinen Körpergröße steht Ihnen nicht nur die klassische Variante besonders gut, mit einem Military-Blazer gelingt Ihnen ein angesagter Look, der Sie garantiert nicht zu niedlich wirken lässt. Die Jacke im Uniformstil hat auffällige Knöpfe und besteht meistens aus etwas robusterem Material wie Denim, Canvas oder Cord. Durch die typischen Merkmale wie Embleme, Manschetten, Epauletten oder Schulterklappen erzeugen Sie mehr Volumen in der Gesamtsilhouette. Blazer in dunklen Farben und mit vertikalen Mustern strecken den Oberkörper dabei optisch. Kombinieren Sie dazu eine High-Waist- Jeans oder eine schmale Hose mit überlangem Bein, das schummelt optisch zusätzlich noch ein paar Zentimeter dazu. Halten Sie sich jedoch besser fern von extremen Schulterpolstern im 80er Style oder Oversize-Modellen, in denen Sie „verschwinden“.
  • Long Blazer für eine Curvy Figur
    Eine üppige Oberweite überspielen Sie mit Blazern, die ein schmales Revers- und eine Knopfleiste haben. Betonen Sie die Körpermitte mit einem Gürtel über der Jacke. Das ist momentan nicht nur besonders angesagt, sondern zaubert ganz nebenbei euch noch eine schlanke Taille. Während Sie lieber die Finger von formlosen Oversize-Modellen lassen sollten, eignen sich schmale Longblazer, um eine breitere Hüfte zu kaschieren und strecken zudem die Silhouette. Tragen Sie dazu lässige Boyfriend Jeans oder kombinieren Sie ein Kleid zum Blazer, das ihre weibliche Figur perfekt in Szene setzt.
 

STYLING TIPPS

Gut zu wissen: Mit diesen einfachen Tricks können Sie Ihren Blazer noch wirkungsvoller in Szene setzen:

  • Tragen sie den Blazer offen, das nimmt ihm sofort die förmliche Note.
  • Betonen Sie ihre Körpermitte mit einem breiten Taillengürtel über dem offenen Blazer.
  • Geschoppte oder gekrempelte Ärmel sorgen für einen lässigen Look.
  • Drapieren Sie den Blazer wie einen Umhang nur über die Schultern.