JOGGINGHOSE KOMBINIEREN: SO TRAGEN SIE DIE BEQUEMSTE HOSE DER WELT

Mit Jogginghose auf die Straße? Für viele Frauen ist das immer noch eine Option, die höchstens für den Weg ins Gym, den Gang zum Bäcker am Wochenende oder für eine schnelle Runde mit dem Hund in Frage kommt. Dabei wird das Modepotenzial der lässigen Joggerform oft unterschätzt. Und wenn Sie jetzt gerade an einen grauen, ausgebeulten Schlabber-Look denken, liegen Sie falsch. Denn in der richtigen Kombination sind Jogginghosen inzwischen echte Fashion-Teile mit Kultstatus. Es gibt sie mittlerweile in einer riesigen Auswahl an Farben und Materialien, was Ihnen unterschiedliche Stylings umso leichter macht. Dazu kommen Details wie Raffungen, Applikationen, Nieten oder Color Blocking, mit denen Sie jedem Outfit Ihre persönliche Note geben können. Moderne Jogginghosen sind in Kombination mit dem richtigen Oberteil und passenden Schuhen eine echte Alternative zur Jeans.

Ob im Alltag, zur Party oder sogar ins Büro – wir verraten Ihnen, wie Sie mit der Jogginghose stilvolle Outfits kombinieren und die bequemste Hose der Welt so zu Ihrem neuen Styling-Partner machen.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Für ein modernes Outfit sollte Ihre Jogginghose aus einem leichten Material bestehen
  • Jogginghosen passen zu jeder Figur, wobei Sie aber weder zu eng noch zu locker sitzen sollten
  • Jogginghosen können sowohl lässig für den Alltag als auch schick für eine Party kombiniert werden
  • Jogginghosen können auch im Büro getragen werden, sollten dann allerdings mit einer Bluse und High Heels kombiniert werden
  • Kombinieren Sie keinesfalls weite Pullover mit einer Jogginghose, denn so tun Sie Ihrer Figur einen Gefallen

 

 

WELCHE JOGGINGHOSE IST DIE RICHTIGE?

Keine Frage, Jogginghosen sind so beliebt, weil sie einfach herrlich bequem sind. Das hat die lässige Hose ihren Wurzeln in der Sportbekleidung zu verdanken: Die ersten Trainingsanzüge wurden vor knapp 100 Jahren vom französischen Sportartikelherstellers “Le Coq Sportif” auf den Markt gebracht: Es waren einfach gestrickte Jersey-Hosen, die dazu dienten, dass sich die Athleten bequem strecken und bewegen konnten.

Doch wenn wir Ihnen heute empfehlen, ruhig öfter zur Jogginghose als Outfit jenseits der Couch zu greifen, meinen wir natürlich nicht die ausgeleierten Hosen, die Sie zuhause tragen. Mit denen sammeln Sie zwar Punkte in Sachen Komfort, für einen coolen Look sind sie aber nicht geeignet. Um eine Jogginghose in ein modernes Outfit zu verwandeln, sollte die Hose am besten aus einem leichten Material bestehen, dass mit einer Turnstunde nicht mehr viel gemeinsam hat. Besonders angesagt sind zur Zeit glänzende Seiden-Optiken, gemusterte Varianten oder auch Leder-Optik.

 

WER KANN DIE JOGGINGHOSE TRAGEN?

Eine gute Nachricht für alle modebewussten Frauen: Die Jogginghose ist perfekt für jeden Körpertyp. Durch ihren lockeren Schnitt können Sie kleine Problemzonen so ganz einfach kaschieren. Wichtig ist dabei nur, eine vorteilhafte Passform zu finden. Die Jogginghose sollte weder zu locker, noch zu körperbetont sitzen. Frauen mit kleiner Körpergröße können die Hosenbeine umkrempeln und Schuhe mit hohen Absätzen dazu kombinieren. Das verlängert die Beine optisch und lässt die Figur länger und schlanker erscheinen. Für Frauen mit kurviger Figur sind dunkle Jogginghosen schmeichelhaft. Längsstreifen strecken das Bein noch zusätzlich.

 

JOGGINGHOSE KOMBINIEREN: LÄSSIGER DAY-LOOK

Für einen unkomplizierten, legeren Tages-Look kombinieren Sie zur Jogginghose ein cooles T-Shirt mit Print oder eines ganz schlicht in Weiß. Auch entspannte Hemdblusen aus Baumwolle oder Leinen sind eine gute Wahl zur Jogginghose. Vergessen Sie nicht, das Oberteil vorne locker in den Hosenbund zu stecken. Das betont die Taille und definiert Ihre Silhouette. Bei einem einfarbigen Oberteil darf die Hose dann auch gern ein wenig auffälliger sein. Momentan angesagt sind zum Beispiel Karomuster in herbstlichen, warmen Tönen.

Sollte Ihnen das zu brav sein, können Sie auch zu einer Jogginghose in Statement-Farbe wie Rot oder leuchtendem Grün greifen. Aber auch Details in Neonfarben, etwa im Tunnelzug oder als Kontrastnähte sorgen für einen modischen Twist. Dazu passen sportliche Sneaker, eine Jeansjacke und eine coole Crossbody-Bag. Wenn Sie mit Ihrem Outfit eine gelungen Mischung aus schick und sportlich anstreben, können Sie zur Jogginghose auch einen klassischen Trenchcoat kombinieren. Das lässt ihr Outfit sofort erwachsener wirken und gibt dem Look eine Spur Eleganz.

Unser Tipp für die kalte Jahreszeit: Ein schmaler, körpernaher Rollkragen-Pullover ist perfekt, um Ihren Jogger-Look wintertauglich zu machen. Achten Sie dabei auf das Material. Mit edler Wolle wie Kaschmir oder Merino setzen Sie einen gekonnten Stilbruch zur sportlichen Hose. Mit Winteraccessoires wie einem XL-Schal in Statement-Farbe können Sie mehr Dynamik in Ihr Outfit bringen.

 

JOGGINGHOSE KOMBINIEREN: FEMININES PARTY-OUTFIT

In Jogginghose zur Party? Mit den richtigen Styling-Tricks funktioniert das wunderbar! Wählen Sie dafür einen Hose in Jogger-Form, die an den Beinen nicht allzu weit sitzt. Ideal für einen festlichen Auftritt am Abend sind Materialien wie Seide oder Satin, Metallic-Optik oder Details aus Pailletten, die den Glamour-Faktor Ihres Outfits sofort in die Höhe treiben. Greifen Sie zu einer kürzeren Hosenform mit breitem Bündchen an den Hosenbeinen, denn die Knöchel sollten in jedem Fall frei bleiben. Sonst ist der Kontrast zwischen legerer Hosenform und High-Heels zu drastisch. Grundsätzlich gilt auch hier: die klassischen „Abendfarben“ wie Schwarz oder Nachtblau sind immer passend. Alternativ können Sie auch einen dunklen Smaragd- oder Rubin-Ton wählen, um Ihrem Look eine elegante Note zu geben.

In Sachen Oberteil sollten Sie ebenfalls darauf achten, in einer betont femininen Kategorie zu bleiben. Seidentops oder Seidenblusen, aber auch ein Spitzenbody ergänzen den Party-Look gut. Als Jacke bietet sich ein Oversize- oder Smoking-Blazer an. Für einen rockigen Look können Sie auch zur Biker-Jacke greifen. Keine Alternative gibt es hingegen bei den Schuhen: Wenn Sie in Jogginghose zu einem festlichen Event oder einer Party gehen, sollten Sie auf jeden Fall High-Heels tragen. Feminine Riemchen-Sandalen oder Pumps aus Lackleder sind perfekt. Runden Sie Ihr Outfit ab, in dem Sie zur Jogginghose eine elegante Clutch oder eine Crossbody-Bag mit Metallkette kombinieren.

 

JOGGINGHOSE KOMBINIEREN: GEHT DAS AUCH IM BÜRO?

Aus der Jogginghose einen selbstbewussten und seriösen Look fürs Büro zu kombinieren, ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach. Vorausgesetzt Sie arbeiten nicht in einer ultra-konservativen Anwaltskanzlei oder Bank, hat der Athleisure-Trend die Jogginghose inzwischen durchaus bürotauglich gemacht. Hierbei sollten Sie jedoch zwei Aspekten Ihre besondere Aufmerksamkeit schenken, um die Sportlichkeit der Jogginghose auszubalancieren. Erstens, die Jogginghose sollte auf keinen Fall durch Material oder Schnitt zu leger wirken. Und zweitens, kombinieren Sie dazu immer eher klassische Oberteile und dezenten Schmuck, um so einen Ausgleich für die Sportlichkeit des Looks zu schaffen. Mit einer klassisch weißen Hemdbluse können Sie nichts falsch machen. Auch ein enger Feinstrickpullover in gedeckten Tönen oder Schwarz wertet Ihren Look auf. Und natürlich ist auch ein klassischer, etwas länger geschnittener Blazer die perfekte Ergänzung, um den entspannten Stil der Jogginghose businesstauglich zu machen. Dazu tragen Sie Sandaletten, Pumps oder klassische Loafers – aber bitte keine Sneakers!

 

DIESE STYLING-FAUXPAS SOLLTEN SIE VERMEIDEN

Die Grenze zwischen gemütlichem Sofa-Look und trendigem Outfit ist bei der Jogginghose recht schmal. Daher sollten Sie beim Styling folgende Grundregeln beachten: Die perfekten Partner zur Jogginghose sind entspannte, eher klassische Teile mit einer Spur Eleganz. Im Zweifel greifen Sie zu cleanen Basics. Und was für die Hose an sich gilt, trifft auch auf den Rest des Outfits zu: Locker bedeutet nicht ausgeleiert. Für eine bequemen, aber straßentauglichen Look sollten alle Komponenten Ihres Outfit gepflegt sein.

Vermeiden Sie außerdem die Kombination aus Jogginghose und Kapuzenpulli oder weitem Sweatshirt. Damit gleitet der Look zu sehr in den Sportswear- oder Freizeitbereich ab. Und noch ein weiteres Argument spricht dagegen, die Jogginghose mit sehr weiten Oberteilen oder Oversize-Schnitten zu kombinieren: Die Jogginghose ist von Natur aus leger, tragen Sie dazu auch noch ein voluminöses Oberteil, verliert Ihre Silhouette die Form.