Layer-Look Mode

Layer Look

Er ist zurück und versetzt Trendsetter und Fashionistas wieder einmal in Begeisterung: Der Layer Look. Bereits Anfang der 2000er war er ein echter Hit. Besonders gut kommt er zur Geltung, wenn verschieden lange Oberteile miteinander kombiniert werden. Grundsätzlich können Sie den Look aber ganz individuell an Ihren Stil anpassen.

Individueller Stil und vielfältige Facetten für Damen

Damit der Layer Look nicht zu voluminös wird, ist es ratsam, zunächst eine körperbetonte Basis zu schaffen. Frauen können dabei beispielsweise zu einer Skinny Jeans oder einer Leggings greifen. Dazu können Sie eine extralange Hemdbluse und einen etwas kürzeren Pullover tragen, sodass ein seriöser und zugleich lässiger Freizeitlook entsteht. Auch eine gelungene Kombination aus verschiedenen Stilrichtungen eignet sich für den Look. Kombinieren Sie dafür eine Lederleggins mit Long-Top, Crop-Top, sportiver Steppweste und einem langen Wollmantel.

So tragen Männer den Layer Look in Job und Freizeit

Auch die Herren lieben den Mehrlagen-Look und tragen gerne diverse Kleidungstücke übereinander. Vor allem zu urbanen Outfits passt das gut. Tragen Sie dafür eine Jeans mit markanter Waschung, ein unifarbenes Long-Shirt und darüber ein kürzeres Shirt in einer Kontrastfarbe. Noch besser wirkt der Look, wenn das obere Shirt mit ein paar coolen Löchern im Used Style versehen ist. Doch auch ein seriöses Business Casual Outfit lässt sich mit dem Layer Look verwirklichen. Dafür brauchen Sie nur eine Chinohose, ein Hemd, einen Pullover mit V-Ausschnitt und einen Cardigan. Achten Sie darauf, dass die Oberteile unterschiedlich lang sind, damit die verschiedenen Schichten auch perfekt zur Geltung kommen.

  1. 1
  2. Seite 1 / 4
  3. 4