50er 60er Jahre Modestil

50er 60er Jahre Modestil von Männer & Damen entdecken

50er & 60er Jahre Modestil

Das Kino der 50er und 60er Jahre trug die Handschrift eines großen Regisseurs, der mit „Psycho“, „Vertigo“ oder „Die Vögel“ nicht nur Klassiker der Filmgeschichte, sondern auch Zeugnisse seiner Zeit schuf. Hitchcock, der Meister des Thrillers, portraitierte in seinen Filmen die Gesellschaft und brachte etliche Stilvorbilder hervor. Der Herr über „Die Vögel“ richtete den Fokus der Linse ebenso wie den der Storys auf die Menschen in seinen Filmen. Seine Charaktere kämpfen mit beklemmender Angst, Identitätsverlust sowie Schuld und Unschuld.

Die 50er Mode - Erinnerungen an pures Dolce Vita und an die italienische Riviera vergangener Zeiten

Weit schwingende Kleider und Röcke, legere Jeansjacken und bunt bedruckte Freizeithemden – die 50er Jahre Mode versprüht ihr ganz eigenes Flair und findet damit damals wie heute zahlreiche Fans. Die sommerlichen Vintage Outfits machen Lust auf einen Kurzurlaub in einem der vielen romantischen und weltberühmten Orte im Italien der 50er Jahre. Damen genießen „La dolce Vita“ in femininen Kleidern und Röcken, die weit ausgestellt sind. Breite Schleifen oder Gürtel auf Taillenhöhe sorgen dafür, dass die weibliche Silhouette optisch perfekt in Szene gesetzt wird.
Geht es tagsüber im Cabriolet zum Ausflug an die Küste, trägt man am besten eine Kombination aus Caprihose, verspielter Bluse und Cardigan. Ein leichter Sommermantel und ein zartes Tuch mit trendigen Polka Dots schützen gegen Wind und kühlere Temperaturen am Abend. Auch bei den Herren zählt die 50er Jahre Mode mit ihrem entspannt-smarten Look zu den aktuellen Trends. Stilgerecht trägt er eine dunkle Jeansjacke, Chinohose und Hemd mit auffälligen Prints. Ein lässiger Fedora aus Stroh, Sonnenbrille und Stoffschuhe machen das männliche Vintage Outfit komplett.
Ob im 50er Jahre Kleid mit buntem Streifenprint, Jeansjacke und Caprihose oder mit lässiger Lederjacke und eng geschnittener Hose – der Stil der Swinging 50ies ist einer der hervorstechendsten Trends der Saison und ein perfekter Look für den Alltag.

Die moderne Frau der 60er Jahre

In seinen Filmen schuf Hitchcock den Archetyp der modernen Frau der 60er Jahre: jung, schön, kühl, hintergründig, undurchsichtig und in seiner Vorstellung blond. Eva Marie Saint, Janet Leigh oder Grace Kelly entsprachen diesen Typen. In „Über den Dächern von Nizza“ gibt sich Kelly eigenständig, im Wissen um ihre Stärke und um ihre Weiblichkeit. In langen seidenen Abendroben, schlichten Etuikleidern, Twin Sets und eleganten Seidenblusen spielt Kelly den geläuterten Juwelendieb Cary Grant erst aus, um dann mit ihm zusammen die eigentliche Diebin zu fassen.

60er: Die männlichen Antihelden

Cary Grant, der in vielen erfolgreichen Thrillern der späten 50er Jahre die männliche Hauptrolle übernahm, verkörpert wie kaum ein anderer Schauspieler vor ihm den Stil der 50er und 60er Jahre. Mit Charme und Leichtigkeit bewältigt er die Hindernisse, die ihm zum Beispiel in „Der unsichtbare Dritte“ in den Weg gelegt werden. Dabei stattet Hitchcock seine charakterstarken Darsteller häufig mit Schattenseiten aus. Eine kriminelle Vergangenheit, physische oder psychische Probleme stehen seinen Antihelden ebenso gut wie die geradlinigen Anzüge, gestärkten Hemden und dezenten Krawatten. Der Stil der 50er und 60er Jahre, gebannt auf Zelluloid, ist Alfred Hitchcocks Zeugnis der Zeit. Ein Stil, dessen unverkennbare Elemente internationale Mode Designerjetzt wieder für sich entdeckt haben. und somit angesagter denn je ist.

Jetset Style – oder: die Renaissance der 60er Jahre

Nie wieder waren die Frauen so weiblich, so bezaubernd; nie wieder waren die Männer so charmant, so männlich wie zur Blütezeit des Jetsets. Anfang der 60er Jahre flogen die Wohlhabenden aus Entertainment, Wirtschaft und Politik um die Welt, um an exotischen wie angesagten Orten zu feiern und ihren exklusiven Lebensstil zu zelebrieren. Es war die Zeit, in der kleine Hafendörfer wie Saint Tropez zum Hotspot Südeuropas avancierten und Prominente zu Legenden wurden. Gunther Sachs, Brigitte Bardot oder Aristoteles Onassis standen im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses und jeder war begierig darauf zu erfahren: Wer feiert wo? Wer turtelt gerade mit wem? Und was trägt der Jetset?

Was trägt der 60er Jahre Jetset?

Der internationale Jetset hat sich stillschweigend auf einen Style geeinigt: Maritim, mit einem Hauch von Preppy. Ob auf den Bermudas, an der Côte d'Azur oder in Acapulco – überall trägt man einen ähnlichen Stil. Streifen, weiße Hosen und Details, die an Marineuniformen erinnern, sind die Must-Haves. Ebenso essentiell ist der konsequente Einsatz kontrastierender Farben wie Blau und Rot – zum Beispiel rote Chino zum blauen Blazer. Für Herren sind Sakkos, Shorts und Einstecktücher die typischen Key-Items. Fließende Kleider, weiße Hosen und schimmernde Tops mit unterschiedlichen Prints sind die Essentials der Damenmode – alles sehr hochwertig, sehr klassisch-elegant und dabei doch entspannt. Auch wenn der Hype um das Jetset-Phänomen abgeebbt ist – der Stil existiert, mit einigen modernen Adaptionen bis heute. Genau wie der Flair, der Monaco, die Hamptons oder Nassau umgibt, hat die Mode die Zeit des Jetset überdauert.