Webpelzjacken

Sie haben Lust auf Pelz, möchten Ihren modischen Geschmack aber nicht auf Kosten Ihres guten Gewissens ausleben? Dann sind Webpelzjacken genau die richtige Wahl für Sie. Denn das Pelzimitat trägt sich gleich doppelt so gut, weil Chinchilla, Fuchs und Co. nicht dafür leiden mussten.

Webpelzjacken: vorteilhafter als Echtpelzmodelle

Der Pelztrend schwächt nicht ab. Dafür jedoch steigt das Verantwortungsbewusstsein bei immer mehr modebegeisterten Damen und Herren, die sich bewusst für Pelzimitat entscheiden und daher bevorzugt zur Webpelzjacke greifen. Das Kunstfell fühlt sich samtig weich an und bietet Ihnen einen wunderbaren Kuschelfaktor beim Tragen. Streichen Sie darüber und spüren Sie das zarte Material auf Ihrer Haut. Sie werden echten Pelz nicht vermissen. Auch optisch sind hier praktisch keine Unterschiede zu erkennen. Darüber hinaus bietet Ihnen eine Webpelzjacke sogar zusätzlich den Vorteil, dass sie besonders pflegeleicht ist. Waschen Sie Ihre Jacke bei Bedarf selber, statt sie in die Reinigung zu bringen.

Kunstpelz überall oder nur in der Kapuze

Sie können selbst wählen, ob Sie Webpelzjacken bevorzugen, die komplett aus dem kuscheligen Material gefertigt sind, oder ob Sie den Einsatz des Fellimitats lediglich an der Kapuze wünschen. Wind wird so noch besser abgehalten und Ihr Gesicht wird besser vor der winterlichen Kälte geschützt. Für Herren ist die Kapuzenvariante die gängige Lösung bei Herbst- und Winterjacken. Bei Damen darf es gerne auch einmal ein komplett flauschiger Mantel sein. Je mehr Webpelz zum Einsatz kommt, umso voluminöser kann eine Webpelzjacke dabei wirken, insbesondere wenn es sich um dickeres Pelzimitat handelt. Ein taillierter Schnitt ist dabei besonders vorteilhaft. Alternativ kann auch zu einem Taillengürtel gegriffen werden, um wieder für mehr Definition der Silhouette zu sorgen.