Pumps und High Heels

Pumps und High Heels

Diese schicken Schuhe mit Absatz zählen zu den beliebtesten Modellen unter den Damenschuhen: die Pumps und High Heels. Sie sind elegant und feminin und begleiten Sie auf festliche Anlässe genauso wie zu jeder Party. Ob zum Kleid oder zum Hosenanzug, wer das passende Schuhwerk für glamouröse Auftritte sucht, der greift zu einem der beiden Schuhvarianten.

Was ist der Unterschied zwischen Pumps und High Heels?

Sie sind auf der Suche nach hohen Schuhen, wissen aber nicht genau, was Sie suchen oder unter welchem Begriff Sie nach Ihrem Traumschuh stöbern sollen? Kein Problem: Der Unterschied zwischen diesen beiden eleganten Schuhen ist schnell erklärt – er liegt nämlich in der Absatzhöhe. Pumps sind Absatzschuhe mit einem Absatz bis zu 9 Zentimetern. Das heißt, auch ein Halbschuh mit einem kleinen Absatz ist bereits ein Pump. Im Gegensatz dazu bezeichnet man Schuhe mit mehr als 10 Zentimetern Absatz als High Heels. Während Pumps aufgrund ihrer geringeren Absatzhöhe leichter zu tragen sind, steigt bei den High Heels der Glamour-Faktor an. Übrigens: Ob der Schuh vorne spitz zuläuft, offen ist oder rund abschließt, ist unwichtig für die Frage, ob es sich um Pumps oder High Heels handelt, entscheidend ist nur die Absatzhöhe.

High Heels: die eleganten Schuhe für Festlichkeiten

Wenn ein Anlass ein besonders festliches Outfit, erfordert, beispielsweise ein Abschlussball oder eine Hochzeit, reichen Pumps oftmals nicht aus und die Damen greifen gern zu den High Heels. Es stehen viele unterschiedliche Varianten der eleganten Schuhe bereit, die sich im Design und in ihren Farben voneinander unterscheiden. Besonders glamouröse Modelle zeigen sich mit einem funkelndem Glitzersteinbesatz. Andere zeigen sich nicht minder edel. Sie punkten mit einer glänzenden Metallic- oder Lackoberfläche. Eine lange Abendrobe oder ein Jumpsuit dazu machen das Outfit komplett. Doch wer sagt, dass Sie High Heels nicht auch in der Freizeit tragen können. Wer es gern beim Ausflug in die City oder beim Date edel und sexy mag, muss auf die hohen Schuhe keinesfalls verzichten. Für ein wenig mehr Tragekomfort entscheiden Sie sich am besten für die etwas lässigeren Modellen mit breitem Blockabsatz. Diese passen hervorragend zu modernen Skinny Jeans. Eine rockige Lederjacke oder ein femininer Freizeitblazer machen den Look perfekt.

Pumps: der Klassiker fürs Büro

Für den Berufsalltag oder zu formelleren Anlässen bleiben die eleganten High Heels im Schrank. Es gilt in diesem Fall: Etwas weniger ist mehr. Darum lieben die Fashionistas ihre Pumps. Die klassisch schwarzen Pumps aus Glattleder sind echte Evergreens, die wohl zu jedem Büro-Outfit gut aussehen. Doch auch Ihrer Abendgarderobe können Sie mit diesem Modell den letzten, dezenten Schliff geben. Sie finden unter den Pumps aber auch jede Menge bunte und gemusterte Varianten, die das Augenmerk bei Ihrem Outfit mehr auf Ihre Schuhe legen. Auch im Material oder der Absatzform können sich die Pumps voneinander unterscheiden. Die beliebtesten Ausführungen gibt es einmal im Überblick:

Die eleganten Pumps: Stilettos

Besonders beliebt ist der Stiletto . Mit seinem Pfennigabsatz erfordert er schon etwas Laufkunst. Doch mit ein wenig Übung werden Sie mit einem umwerfenden Look belohnt: Der Stiletto zaubert ähnlich wie ein High Heel umwerfend lange Beine. Tragen Sie zu diesen Pumps eine schmal geschnittene Hose oder, noch besser, einen Minirock. So kommen Ihre Beine richtig zur Geltung. Der Stiletto verhilft Ihnen außerdem zu einem selbstbewussten Gang, sodass Sie nicht nur einen unvergesslichen Auftritt hinlegen werden, sondern auch im Job wahres Selbstvertrauen ausstrahlen können. Modelle aus Velourleder eignen sich zum Beispiel hervorragend, um das Businesskostüm in Szene zu setzen.

Elegante Peeptoes – die raffinierte Alternative

Sind es am Abend mal nicht die High Heels, fallen Sie ganz sicher aber auch mit den Peeptoes , die durch ihre offene Schuhspitze besonders pfiffig und weiblich aussehen, auf. Im angesagten Marsala oder in einer Pastellfarbe machen sich diese eleganten Schuhe besonders gut. Dabei handelt es sich oft um Pumps mit Keilabsatz, die besonders bequem sind. Aber Peeptoes sind ebenso als Pumps mit schmalen Absätzen zu haben. Diese Schuhe passen besonders gut zu schwingenden Sommerkleidern oder locker geschnittenen A-Linien-Röcken. Setzen Sie Ihre Füße zum Beispiel mit einem farbenfrohen Nagellack gekonnt in Szene.

Plateau-Pumps für mehr Komfort

Ganz als Frau fühlen Sie sich nicht nur mit High Heels. Auch mit verführerischen Plateau-Pumps in sommerlichen Modefarben erzielen Sie diese Wirkung. Der besondere Vorteil dieser eleganten Schuhe: Sie profitieren vom tollen Look des Absatzes, gleichzeitig wird der Schuh durch die Plateau-Sohle unfassbar bequem und das Laufen auf den hohen Schuhen wird einfacher. So können Sie sich quasi ein paar Zentimeter Absatz "dazuschummeln" und optisch aus einem Pump einen High Heel machen. Die Plateau-Pumps eignen sich vor allem für durchtanzte Nächte mit Freundinnen, weil Sie einen atemberaubenden Auftritt ermöglichen und gleichzeitig die Füße schonen. Setzen Sie auf elegante Modelle, die glitzern oder in knalligen Farben strahlen, um Ihr Partyoutfit komplett zu machen. Wenn Sie einen ganz ausgefallenen Trend mitmachen möchten, tragen Sie in Ihren Pumps Socken! Weiße Tennissocken oder feine Söckchen mit Rüschen sorgen für einen Eyecatcher. Kombinieren Sie den Look beispielsweise mit einer markanten Bomberjacke und einer Boyfriendjeans für den perfekten Streetstyle.

  1. 1
  2. Seite 1 / 2
  3. 2