Parkas

Parkas für Damen

Der Parka ist in der Damenmode ein längst wieder entdeckter Fashion-Hit, der ganzjährig eine gute Figur macht und sich vor allem im Alltag bewährt – nicht zuletzt durch seine Vielseitigkeit und Robustheit.

Kaum eine Jacke wird derzeit so gerne getragen wie der Parka in unterschiedlichen Variationen. Modelle für Damen gibt es sowohl mit dicker Fellfütterung für den Winter als auch aus leichtem Stoff für den Sommer. Klassische Parkas sind olivgrün, heute gibt es sie jedoch zum Beispiel auch in Farben wie Dunkelblau, Grau, Rot oder Weiß. Sie können bis knapp zu den Schenkeln reichen oder knielang sein, meistens haben sie eine Kapuze. Besonders flexibel sind Modelle mit abnehmbarer Fellkapuze: Diese spendet in den kalten Wintermonaten viel Wärme, kann aber an sonnigen Herbsttagen und im Frühling abgenommen werden.

Woher der Parka seinen Namen hat

Der Name Parka hat etwas exotisches und tatsächlich leitet sich das Wort vom Ausdruck "Parqaaq" der Inuit in Alaska ab: Er bedeutet "Hitze" und bezieht sich auf wärmende Kleidung, die aus der Haut von Seehunden gefertigt wurde. Moderne Damen Parkas haben damit selbstverständlich nichts zu tun – sie werden aus Baumwolle oder Polyester hergestellt. Einzug in die Modewelt hielt der Parka in den 60er Jahren, als sich die rebellischen Fashionistas der Epoche das lässige Kleidungsstück mit seinen großen Taschen von der Armee abschauten. Nachdem er in den 80er Jahren kurz an Popularität verloren hatte, feierte er zum neuen Jahrtausend ein großes Comeback als Allroundjacke. Heute ist der Damen Parka aus dem Straßenbild nicht mehr wegzudenken und gehört zu den beliebtesten Jacken überhaupt.

Der moderne Parka für Damen: Tipps zum Tragen

Der heutige Damen Parka zeichnet sich im Gegensatz zur früheren, oft unförmigen Generation durch eine feminine Schnittführung aus, die durch Details wie Gürtel, Tunnelzug und Webkragen ergänzt wird. Kombiniert mit einem schönen Schal oder Halstuch bietet der Parka größte Bequemlichkeit und eine modisch-elegante Erscheinung. In den Wintermonaten lässt er sich auch mit einer knallbunten Strickmütze und passenden Handschuhen ergänzen. Tragen Sie die lässige Jacke im Alltag zu Jeans und Stiefeln oder zu Rock und Pumps – denn vor allem die Vielseitigkeit ist eines der wichtigsten Argumente für den Parka.