DIE 14 HILFREICHSTEN TIPPS FÜRS KOFFERPACKEN

Ganz gleich, ob bei Ihnen eine Geschäftsreise, ein langes Wochenende bei den Schwiegereltern oder zwei Wochen Strandurlaub im Kalender stehen, richtiges Packen kann durchaus den Unterschied zwischen stressiger Vorbereitung und einer entspannten Anreise machen. Schließlich ist es ein gutes Gefühl, zu wissen, dass Sie alles, was Sie brauchen, dabei haben und trotzdem mit leichtem Gepäck unterwegs sind. Wir verraten Ihnen deswegen, wie Sie ab sofort schneller, smarter und ganz ohne Stress Ihren Koffer packen. Und hilfreiche Packlisten gibt es von uns noch dazu.

Egal, ob Sie jemand sind, der eine Woche im Voraus mit dem Kofferpacken beginnt oder bis zur letzten Minute wartet: unsere Tricks rund ums Kofferpacken sorgen dafür, dass Sie Ihren Koffer tragen können, ohne ins Schwitzen zu kommen und Ihr Lieblingskleid oder der Business-Anzug auch nach dem Auspacken noch knitterfrei sind.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Der ideale Koffer sollte nicht größer als 55 Zentimeter sein
  • Es ist hilfreich vielseitige, leichte Kleidungsstücke im selben Farbschema einzupacken
  • Mit der Rolltechnik können Sie viel Platz sparen und vermeiden zusätzlich das Knittern Ihrer Kleidung
  • Legen Sie schwere Gegenstände an das untere Ende des Koffers, das sorgt für Stabilität
  • Packen Sie wichtige Gegenstände und Medikamente immer in Ihr Handgepäck

 

 

KOFFERPACKEN: DIE HILFREICHSTEN TIPPS & TRICKS

1. DIE IDEALE GRÖSSE

Je größer Ihr Koffer ist, desto mehr werden Sie hineinpacken. Der einfachste Weg, um Übergepäck zu vermeiden, ist daher in einen guten Hartschalenkoffer zu investieren, der nicht größer als 55 Zentimeter ist. Mit dieser Größe geht er im Flugzeug noch als Handgepäck durch. Aber auch wenn Sie mit der Bahn oder dem Auto für wenige Tage verreisen, ist diese Art von Koffer am besten. So kommen Sie erst gar nicht in Versuchung, zu viel Unnötiges in Ihren Koffer zu packen.

2. MACHEN SIE EINEN PLAN

Strategisches Kofferpacken fängt mit guter Planung an. Unser Tipp: Sammeln Sie zunächst alles, was in Ihren Koffer passen muss. Dann ordnen Sie alles in den folgenden Kategorien: Kleidung, am besten getrennt nach Schuhen, Oberteilen, Hosen, Jacken, Unterwäsche und Accessoires, Kosmetikartikel, Medikamente und elektronische Geräte – ganz wichtig: inklusive der nötigen Ladegeräte und Kabel! Legen Sie alles auf Bett oder Couch zusammen und beginnen Sie erst dann damit Ihren Koffer zu packen.

3. KOFFERPACKEN: MERKEN SIE SICH DIESE FAUSTREGEL

Hier ist einer der einfachsten, aber besten Tipps zum Kofferpacken, den Sie je bekommen werden.

Die 1 bis 6 Regel für eine einwöchige Reise:

  • 1 Hut
  • 2 Paar Schuhe
  • 3 Paar Hosen oder Röcke
  • 4 Hemden, Blusen oder andere Oberteile
  • 5 Paar Socken
  • 6 Sets Unterwäsche

Diese Liste kann entsprechend der Art Ihrer Reise natürlich angepasst werden. Denn eine Geschäftsreise erfordert natürlich eine andere Garderobe als eine Urlaubsreise. Und auch im Urlaub gibt es gewaltige Unterschiede. Denn auf einer eleganten Kreuzfahrt werden Sie sich anders kleiden als in einem legeren Strandresort oder einer rustikalen Berghütte. Fügen Sie also einen Badeanzug, Sportkleidung oder ein Cocktailkleid hinzu, wenn Sie wissen, dass sie es brauchen werden. Grundsätzlich ist die Regel aber ein guter Anfang, wenn Sie nicht sicher sind, wieviel Kleidung Sie überhaupt einpacken sollen.

4. ÜBERLEGEN SIE SICH ZWEIMAL, WAS SIE IN DEN KOFFER PACKEN

Wahrscheinlich kennen Sie das auch: Beim Kofferpacken denkt man mehrmals „nur für alle Fälle“ und schon ist der Koffer voller Dinge, die Sie ungetragen wieder mit nach Hause nehmen. Um mit möglichst leichtem Gepäck zu reisen, setzen Sie beim Kofferpacken auf vielseitige Kleidungsstücke, leichte Materialien und ein harmonisches Farbschema. Halten Sie sich am besten an neutrale Farben wie einen Mix aus Schwarz, Weiß und Grau oder auch Beige, Dunkelblau und Khaki.

Dazu sind ein oder zwei komplementäre Akzentfarben völlig ausreichend, um Ihre Outfits zu definieren. Eine Vielzahl an wilden Mustern oder ganz extravagante Teile lassen sich schlecht kombinieren, sind meist überflüssig und nehmen nur Platz weg. Wählen Sie daher lieber gute Basics, die sich sowohl up- als auch down-dressen lassen.

5. KOFFERPACKEN: ROLLEN IST BESSER ALS FALTEN

Die beste Methode, um unschöne Knitterfalten zu vermeiden und den Platz im Koffer optimal zu nutzen, ist die Rollmethode. Legen Sie Oberteile mit der Vorderseite nach unten, falten Sie die Ärmel ein und rollen Sie sie von unten nach oben. Bei Hosen legen Sie die Beine zusammen und rollen sie von der Taille abwärts. Eine weitere gute Methode sind Packwürfel. Diese kleineren Beutel, die Sie als Set in verschiedenen Größen kaufen können, helfen Ihnen, Ihre Kleidung kompakt und Ihre Outfits geordnet zu halten.

Alternativ können Sie die Bündeltechnik anwenden. Wickeln Sie dazu jedes Kleidungsstück sorgfältig um einen zentralen Kern, zum Beispiel Unterwäsche und T-Shirts in der Mitte und größere Teilen wie Blazer und Kleidern als äußerste Schicht.

6. WÄHLEN SIE REISEFREUNDLICHE STOFFE

Auch so lässt sich Knitterfalten vorbeugen. Wir empfehlen hauptsächlich Strick und elastische Stoffe in den Koffer zu packen. Selbst wenn diese Stoffe knittern, verschwinden die Falten schnell, wenn Sie die Stücke aus dem Koffer holen und aufhängen. Stoffe wie Leinen sind anfälliger für Faltenbildung.

7. PACKEN SIE EINEN SCHAL IN IHR HANDGEPÄCK

Egal, welche Jahreszeit es ist, in Flugzeugen und Zügen ist es durch die Klimaanlagen oft etwas kühl. Nehmen Sie einen weichen, warmen Schal im XL-Format mit, in den Sie sich einwickeln können, wenn die Temperatur nicht angenehm ist. Praktischer Bonus: Sie können den Schal auch falten und als Kissen verwenden.

8. LEGEN SIE SCHWERE GEGENSTÄNDE AM KOFFERBODEN AB

Schuhe oder auch Bücher gehören an das mit Rollen versehene Ende des Koffers. Das sorgt dafür, dass Ihr Koffer stabil bleibt, wenn er aufrecht steht, und verhindert, dass andere Gegenstände stark gedrückt werden. Apropos Schuhe: Stopfen Sie Ihre Schuhe mit Socken aus, das spart Platz und schützt Ihr Schuhwerk. Um die Kleidung vor Schmutz zu schützen, packen Sie Schuhe grundsätzlich im Schuhbeutel oder auch in einer Jute- oder Plastiktasche in den Koffer.

9. GEHÖRT IM KOFFER GANZ NACH OBEN: DAS OUTFIT DAS SIE ZUERST TRAGEN WOLLEN

Gerade bei Geschäftsreisen wissen Sie oft schon im Voraus, dass Sie aus Zug, Auto oder Flugzeug aussteigen und direkt zum Abendessen oder zu einem Meeting gehen werden. Planen Sie Ihr Outfit entsprechend und packen Sie es als letztes ganz oben in Ihren Koffer. Auf diese Weise müssen Sie bei Ihrer Ankunft nicht erst den kompletten Koffer durchwühlen, um die passenden Teile zu finden.

10. SO SCHÜTZEN SIE DIE KLEIDUNG IM KOFFER

Wenn Sie das nächste Mal Ihre Seidenbluse oder Ihren Anzug aus der Reinigung abholen, heben Sie die Plastiktüten auf, in die die Teile verpackt sind. Sie können sie verwenden, um empfindliche Kleidungsstücke im Koffer zu schützen und Faltenbildung zu reduzieren. Legen Sie die dünnen Folien dafür im Koffer zwischen Ihre Kleidung.

11. SO PACKEN SIE BEAUTY-ARTIKEL IN DEN KOFFER

Packen Sie Ihre Kosmetikartikel immer in einen separaten Beutel oder in ein spezielles Beautycase. So können Sie am Ankunftsort direkt alles im Badezimmer auspacken. Außerdem schützen diese Beutel Ihre Kleidung, sollte doch mal das Shampoo oder die Bodylotion auslaufen. Verstauen Sie alle Flüssigkeiten, die Sie in Ihrem Handgepäck aufbewahren möchten, in einem separaten, durchsichtigen Beutel, damit Sie die Sicherheitskontrolle problemlos passieren können.

12. DAS WESENTLICHE: DIESE GEGENSTÄNDE BITTE NIEMALS VERGESSEN

Zum Kofferpacken gehört nicht nur die Wahl des richtigen Urlaubs-Looks. Diese Dinge sollten Sie bei jeder Reise dabei haben. Achten Sie darauf, dass Sie diese Gegenstände immer in Ihrem Handgepäck verstauen oder direkt am Körper tragen:

  • Kreditkarte
  • Bargeld
  • EC-Karte
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Krankeversicherungskarten
  • Tickets für Zug, Flüge etc.
  • Führerschein
  • Powerbank oder Handyladekabel

13. WICHTIGE MEDIKAMENTE KOMMEN IN DIE HANDTASCHE

Auch wenn Sie planen, Ihren Koffer als Handgepäck mitzunehmen, besteht immer noch das Risiko, dass Sie ihn am Flugsteig doch aufgeben müssen. Und auch im Zug kann das Gepäckfach direkt über Ihnen vielleicht schon voll sein. Wenn Sie Ihre wichtigen Medikamente in Ihrer Handtasche aufbewahren, haben Sie immer alles griffbereit.

14. PACKEN SIE ZWEI KLEINE WÄSCHEBEUTEL EIN

Ein schlau gepackter Koffer ist natürlich auch auf die Rückreise vorbereitet: Packen Sie jeweils einen Beutel für helle und einen für dunkle Wäsche ein. Wenn Sie nach Hause kommen, können Sie die vorsortierte Wäsche direkt in die Waschmaschine geben. Weitere unentbehrliche Utensilien: Eine wiederverschließbare Plastiktasche für nasse Bademode und ein SOS-Fleckenentferner-Set.

 

KOFFER PACKEN LEICHT GEMACHT – UNSERE PACKLISTEN

Alles eine Sache der Organisation: Mit unseren Checklisten für Business-Trips, Strandurlaube und Städtereisen geht Ihnen das Kofferpacken in Zukunft ganz leicht von der Hand.

PACKLISTE GESCHÄFTSREISE

Wenn Sie Ihren Koffer für eine Konferenz oder einen wichtigen Geschäftstermin packen, gehören die folgenden Dinge auf Packliste:

  • Anzug, Kostüm oder Blazer
  • Für die Herren: Krawatte
  • Schuhe zu Anzug oder Kostüm
  • Hemd oder Bluse
  • Entsprechende Sport- oder legere Freizeitkleidung für das Rahmenprogramm
  • Formelle Abendkleidung, falls es das Programm erfordert
  • Alle wichtigen Unterlagen, die Sie für Ihre Meetings benötigen, in einer Dokumentenmappe oder auf Ihrem Laptop

PACKLISTE STRANDURLAUB

Für einen erholsamen Strandurlaub sind die folgenden Key-Pieces die idealen Urlaubsbegleiter:

  • Ausreichend Badebekleidung
  • Großes Badetuch
  • Tunika oder Sommerhemd zum Überziehen am Strand (nichts Reinweißes, denn Sonnencreme kann Flecken machen!)
  • Für Damen: Ein praktischer Pareo, den Sie im Handumdrehen zum Rock oder Kleid wickeln können
  • Eine Strandtasche
  • Kopfbedeckung, wie Strohhut oder ein Tuch zum Binden
  • Kurze Shorts oder Röcke
  • Leichte, lockere Shirts aus Baumwolle
  • Lange Hose aus Leinen
  • Sommerliche Kleider für laue Sommerabende
  • Zehentrenner oder Sandalen
  • Ein Paar Sneakers für Ausflüge
  • Cardigan oder Jeansjacke für den Abend

PACKLISTE STÄDTEREISE

Für einen sommerlichen Städtetrip sollten Sie auf folgende Kleidungsstücke nicht verzichten:

  • Bequeme Schuhe, sowohl Freizeitsandalen als auch elegante Schuhe
  • Helle, leichte Shirts (dunkle Kleidung heizt sich auf, während helle Kleidung das Sonnenlicht zurückwirft)
  • Kopfbedeckung, wie Cap oder Strohhut
  • Knieumspielende Bermudas oder Röcke
  • Für Damen einen Seidenschal (zum über die Schulter legen, z.B. bei Dom-Besichtigungen)
  • Cardigan oder leichte Jacke für Sommerabende
  • Elegante Abendkleidung für kulturelle Veranstaltungen
  • Für Damen: Eine gut verschließbare Handtasche mit Schultergurt und vielen Fächern